988094

Nikon D40 DSLR-Kamera

01.04.2007 | 16:30 Uhr |

Dass auch eine Einsteiger-DSLR-Kamera Fotos mit der Qualität von fast doppelt so teuren Kameras machen kann, beweist die Nikon D40. Dafür muss man bei ihr aber an anderen Stellen einige Abstriche in Kauf nehmen.

Nikon, D40 DSLR-Kamera
Vergrößern Nikon, D40 DSLR-Kamera

Die größte Einschränkung sind die zur Kamera passenden Objektive, denn die Nikon D40 arbeitet nur mit AF-S- und AF-I-Objektiven zusammen. Somit scheidet die Kamera von vornherein für Umsteiger aus, die ihre alten Objektive weiter nutzen wollen.

Annehmlichkeiten wie einen Bildstabilisator oder eine automatische Sensorreinigung findet man ebenfalls nicht. Auch könnte die Kamera Gummierungen für einen besseren Halt an den Gehäuseteilen vertragen, dafür liegt sie angenehm in der Hand. Die Nikon D 40 ist mehr für Fotografen geeignet, die Auomatik-Funktionen benutzen als für Fotografen, die alle Einstellungen lieber manuell vornehmen möchten. Denn die meisten Einstellungen muss man mit Hilfe des rückseitigen Displays vornehmen. Immerhin hat Nikon die Menüführung zweckmäßig gelöst.

Gute Bildqualität

Die Laborwerte der Nikon D40 beeindrucken. Auffällig sind die guten Ergebnisse des Kit-Objektivs, das besonders in mittlerer Brennweite einen erstaunlichen Wirkungsgrad von 92,4 Prozent bietet. Auch das Farbrauschen selbst bei hohen Empfindlichkeitsstufen ist angenehm niedrig und liegt unterhalb der Canon EOS 400D. Bei der Nikon bemerkt man das Farbrauschen am deutlichsten in dunkleren Bildteilen, während es sich bei der Canon gleichmäßig über die Helligkeitsstufen verteilt. Auch der Dynamikumfang bei höheren ISO-Stufen ist bei der Nikon D40 besser als bei der EOS 400D. So sind auch bei ISO 800 mit der Nikon D40 Fotos in guter Qualität möglich.

Fazit

Zu einem günstigen Preis bietet die Nikon D40 eine ausgezeichnete Bildqualität. Interessant ist die Kamera vor allem für diejenigen Fotografen, die nur selten die manuelle Steuerung über die Bildparameter übernehmen wollen. mas

Wertung

Note: 2,0 gut

Vorzüge günstig, gute Bildqualität, einfache Bedienung

Nachteile eingeschränkte Objektivwahl

Alternative Canon EOS 400D, Nikon D50, Sony Alpha 100, Pentax K100D, Samsung GX1S

Preis € (D) 580, € (A) 585, CHF 829

Technische Angaben

Bildsensor: 6,1 MP (23,7 x 15,6 mm); Objektivanschluss: Nikon F (Autofokus nur bei Objektiven mit AF-Motor); LC-Display: 2,5 Zoll, 230 000 Punkte; Empfindlichkeit: ISO 200 bis 1600; Verschlusszeiten: Bulb, 30 bis 1/4000 s; Blitzleitzahl: 12; Speichermedien: SD Card, SDHC Card; Schnittstellen: USB, Video-Out; Systemanforderungen: Mac mit USB-Anschluss

Info Nikon

0 Kommentare zu diesem Artikel
988094