988234

PDF Pen Pro 3.0.2

01.02.2007 | 14:38 Uhr |

Mit PDF Pen Pro stehen einem umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten bereit. So lassen sich PDF-Dokumente in variablen Ansichten betrachten, auch kann das Programm Seiten von PDF-Dokumenten umstellen, löschen sowie eigene Seiten hinzufügen.

Einzelne Seiten kann man aus einem PDF-Dokument herauskopieren, um sie als separates Dokument zu speichern – optional mit Passwortschutz. Mit einer weiteren Applescript-Aktion kann man verschiedene PDFs kombinieren. Formulare füllt man direkt am Bildschirm aus, einschließlich der eigenen – digital vorliegenden – Unterschrift und verschickt sie per Mail. Sogar eigene plattformübergreifende Formulare mit definierten Feldern (etwa mehrzeilig, notwendig, Zeichenbegrenzung) und Radiobuttons hat man damit leicht erstellt. Außerdem lassen sich Links ins Internet oder auf eine andere Dokumentseite einfügen. Neu in Version 3 ist ein Seitenfach ähnlich wie bei Apples Vorschau zur flotten Stichwortsuche und Inhaltsanzeige. Bilder kann man nun verschieben, formatieren, kopieren und löschen.

Editierbares PDF-Dokument

Sogar Text im PDF-Dokument ist jetzt editierbar, doch allzu hohe Ansprüche an die Formatierungstreue sollte man nicht stellen. Hier leistet das Tool PDF 2 Office deutlich mehr. Das Werkzeug „Textkorrektur“ ist für kleinere Eingriffe an überschaubaren Absätzen gedacht – in diesem Rahmen arbeitet es zumeist gut. Leider sieht der bearbeitete Text im Fall einer erforderlichen Fontsubstitution nicht mehr so gut aus, manchmal ist auch die Formatierung völlig hinüber. Große Probleme haben wir im Test bei der Formularerstellung, wenn wir bestimmte Objekte wie Notizen oder Anmerkungen einfügen wollen – beim Sichern stürzt das Programm ab oder lässt die entsprechenden Objekte schlicht verschwinden. Einfache Felder ohne Radiobuttons bleiben unausgewählt unsichtbar und zeigen sich auch nicht mehr unter Adobe Reader – diese Probleme führen zur Abwertung.

Fazit

PDF Pen Pro 3 bietet interessante neue Funktionen beim Bearbeiten von PDF-Dokumenten. Die Software arbeitet aber in mancher Hinsicht zu fehlerhaft. tha

Wertung

Note: 3,4 befriedigend

Vorzüge komfortable Bearbeitung und Erstellung von PDF-Dokumenten und –Formularen, umfassende Applescript-Unterstützung, Text editierbar, eingebettete Bilder lassen sich freistellen

Nachteile Formatierung bei Textfreistellung oft kaum brauchbar, Formularerstellung klappt nicht zuverlässig

Alternative Adobe Acrobat

Preis US-Dollar 95, Update von PDF Pen 2 auf die Pro-version: US-Dollar 45

Technische Angaben

Systemanforderungen: ab Mac-OS X 10.2.5

Info Danholt Consulting Services

0 Kommentare zu diesem Artikel
988234