1037680

Apple lässt Magic Trackpad genehmigen

20.07.2010 | 07:23 Uhr |

Apple nimmt in der Regel die allerletzten Zulassungs-Schritte unmittelbar vor der Vorstellung eines neuen Gerätes. Ein externes Multitouch-Trackpad mit Bluetooth-Schnittstelle darf somit sehr bald mit Spannung erwartet werden.

iMac 21,5 Zoll
Vergrößern iMac 21,5 Zoll

Bereits vor Apples WWDC sickerte die erste Information über ein Magic Trackpad , d.h. ein externes Multitouch Trackpad, durch, aber die Existenz des Gerät wurde gestern indirekt durch die US-Telekommunikationsbehörde FCC (Federal Communications Commission) bestätigt.

Laut einem Bericht von Electronista reichte Apple am gestrigen Montag einen Antrag zur Zulassung eines Gerätes mit einem für Apple üblichen Modell-Namen "A1339" mit lediglich einer Bluetooth-Schnittstelle zur drahlosen Anbindung und der Bezeichnung "Trackpad" ein. Das Antrags-Dokument enthält lediglich eine die schematische Zeichnung der Unterseite eines fast quadratischen Gerätes und die geplante Position des FCC-Zulassungs-Aufklebers.

Die US-Behöde FCC gibt keine weiteren Informationen preis, aber Apple stellt diese Anträge für den Zulassungsaufkleber in der Regel in der letzten Minute. Damit könnte das Gerät also bereits morgen schon auf dem Markt erscheinen und möglicherweise gleich zusammen mit einem neuen Desktop-Mac vorgestellt werden. Ob das Magic Trackpad aber nun mit Apples Magic Mouse zusammenarbeitet oder letztere gar ersetzt, darf mit Spannung erwartet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037680