2179366

Pixellu Smart Albums 2: Fotobuch-Software für Profi-Fotografen

26.02.2016 | 16:29 Uhr |

Pixellu Smart Albums 2 ist ein Fotobuch-Designer für Profi-Fotografen. Wir haben uns dieses Programm genauer angesehen

Smart Albums 2 ist auf Profi-Fotografen ausgerichtet, die oft Fotobücher erstellen. Die Anforderungen: Es muss schnell und unkompliziert gehen und der Kunde soll die Möglichkeit haben, das Fotobuch online vor dem Druck zu begutachten. Ach ja: Das Design soll auch ansprechend sein und sich individuell anpassen lassen.

All das bietet die 299 Euro teure Software Smart Albums 2. Im Handumdrehen lässt sich mit dieser Software ein wirklich schönes Fotobuch gestalten. Los geht es mit dem richtigen Buchformat: Dazu bietet Smart Album über 120 Vorlagen von den bekanntesten Fotobuch-Dienstleistern für professionelle Kunden, darunter auch deutsche Anbieter beziehungsweise deutsche Ableger internationaler Fotobuch-Dienstleister. So etwa das zur Tetenal gehörende Silverbook ( www.diealbenmanufaktur.de ) sowie ebenfalls bei Hochzeitsfotografen beliebte Anbieter wie Floricolor , QtAlbums , Koyo Labs oder Asuka Book . Sollte der Anbieter nicht unter der Kategorie „Album Company Presets“ zu finden sein, wie beispielsweise der kleine und feine Hersteller MSB Photobook ( www.msb-photobooks.de ), dann kann man ein eigenes Preset nach Vorgaben des jeweiligen Anbieters anlegen. Pixellu bietet dazu eine gute Online-Hilfe an.

Systenanforderungen

Die Software von Pixellu läuft unter OS X Mountain Lion (OS X 10.8) und höher, obwohl der Hersteller die neueren Systeme wie OS X Yosemite oder OS X El Capitan empfiehlt. Das Minimum an RAM soll 4 GB betragen, empfohlen sind doppelt so viel, nämlich 8 GB. Die Lizenz erlaubt eine Installation auf bis zu zwei Rechnern, das heißt, die Fotobuch-Software kann man auf dem Zweit-Rechner mit Windows installieren. Smart Album 2 ist mit Windows 7 Service Pack 1 noch kompatibel, der Hersteller rät aber zu Windows 10 und mindestens 16 GB RAM.

Smart Album 2 und Adobe Lightroom und Co

Man kann leider nicht per Plug-In Fotos aus Lightromm direkt zu Smart Album 2 exportieren, das funktioniert auch nicht mit anderen Bildverwaltungsprogrammen wie iPhoto, Aperture oder Fotos für OS X. So muss man also die Bilder zunächst von Lightroom exportieren um sie dann in Smart Album zu importieren.

Dafür erkennt Smart Album 2 die Sterne-Bewertung, die man in Lightroom vorgenommen hat. So lassen sich die Bilder einer Serie nach der besten Wertung sortieren und so dem Fotobuch zufügen. Auch wenn so mancher ohnehin nur die besten Fotos für das Fotobuch exportiert, hat man hier eine zusätzliche Option für einen individuellen Workflow.

Smart Albums 2 erkennt die Sterne-Wertung von Fotos, die man mit Lightroom exportiert hat.
Vergrößern Smart Albums 2 erkennt die Sterne-Wertung von Fotos, die man mit Lightroom exportiert hat.

Album gestalten innerhalb von wenigen Minuten

Ist das passende Fotobuch-Format gewählt, geht es los mit dem Gestalten. Zunächst importiert man die Fotos, indem man sie von der Finder-Oberfläche einfach auf das entsprechende Drop-Feld von Smart Album zieht. Auch über ein normales Import-Dialogfenster ist dies möglich.   

Die Arbeitsoberfläche ist dabei dreigeteilt: Im unteren Bereich befinden sich alle Fotos, die man für das Fotobuch-Projekt verwenden möchte. In die Mitte zieht man dann die Bilder, die man dem Fotobuch zufügen möchte. Bereits verwendete Fotos zeigt Smart Albums dabei als leicht ausgegrautes Miniaturbild an, ein Foto lässt sich freilich öfters im Fotobuch verwenden. Im oberen Bereich schließlich sieht man ein Vorschaubild des Fotobuchs.  Über ein Symbol im oberen rechten Fenster lässt sich der Bilder-Pool ausblenden, so kann man sich ganz auf das Gestalten des Fotobuchs konzentrieren.

Die Oberfläsche von Smart Albums 2. Ein Fotobuch ist innerhalb kürzester Zeit erstell.
Vergrößern Die Oberfläsche von Smart Albums 2. Ein Fotobuch ist innerhalb kürzester Zeit erstell.

Über ein zweites Symbol lässt sich ein Info-Fenster einblenden, über das man entweder sehr flott die Anordnung der Buchseiten ändern kann. Oder, sobald ein Bild angewählt ist, dieses drehen, in der Größe ändern sowie dessen Deckkraft ändern und einen einfachen Rahmen anfügen kann. Schön wäre hier noch die Möglichkeit, ein Foto horizontal oder vertikal zu spiegeln.

Fotobuch erstellen innerhalb von Sekunden

Die große Stärke von Smart Albums ist die unkomplizierte und sehr schnelle Möglichkeit, ein Fotobuch zu erstellen. Und das bei einem sehr ansprechenden Layout. Doch von Anfang an: Zieht man eines oder mehrere Bilder in die mittlere Leiste, dann verteilt Smart Albums diese auf einer Doppelseite. Mit den Pfeil-Tasten nach oben und unten kann man sehr schnell zwischen verschiedenen Layout-Vorgaben umschalten. Auch eigene Layouts können sich darunter befinden, doch dazu später ausführlicher.

Geht man in der mittleren Leiste mit dem Mauszeiger zwischen die Bilder, kann man diese per Klick an dieser Stelle trennen. Smart Album verteilt die folgenden Bilder dann auf einer weiteren Doppelseite. So lässt sich folgender Workflow umsetzen: Man zieht alle Fotos für das Fotobuch-Projekt in die mittlere Leiste und trennt diese im zweiten Schritt, um sie auf Doppelseiten zu verteilen.

Bereits verteilte Fotos lassen sich auch miteinander tauschen: Dazu zieht man ein Bild, das man tauschen möchte, einfach auf das andere und die beiden Bilder wechseln flugs ihre Position. Das geht allerdings nur mit Fotos gleichen Formats, also Querformat mit Querformat und Portrait mit Portrait.

Eigene Layout-Vorlagen

Wer unter den vorgefertigen Layouts nichts passendes findet, kann sehr unkompliziert ein eigenes Layout erstellen und dieses auf Wunsch als Vorlage speichern. Per Doppelklick auf die Dopelseiten-Vorschau gelangt man zum Editor. Hier lasen sich die Fotorahmen verschieben und deren Größe ändern. Auch die Hintergrundfarbe der Seiten kann man hier ändern. Fotos lassen sich überlappen und die Reihenfolge ändern.

Mit Smart Albums 2 kann man eigene Vorlagen erstellen.
Vergrößern Mit Smart Albums 2 kann man eigene Vorlagen erstellen.
© IDG

Nur spärliche Text-Optionen

Man merkt, das sich die Macher von Smart Albums auf das Präsentieren von Fotos fokussiert haben – schließlich handelt es sich ja hier um eine Fotobuch-Software. Doch Text lässt sich mit Smart Albums ebenfalls einfügen. Allerdings hat man hier nur sehr grundlegende Bearbeitungsmöglichkeiten. So ist es nicht möglich, Texte mit Textumbruch direkt in das Textfenster zu schreiben. Als Umweg kann man allerdings Texte mit Zeilenumbruch aus einem Textprogramm kopieren und in Smart Albums einfügen. Zudem lässt sich der Schrifttyp nicht für einzelne markierte Buchstaben ändern, sondern nur für den kompletten Text im Rahmen.

Das Textwerkzeug von Smart Albums 2 ist sehr eingeschränkt. Ein Zeilenumbruch ist nicht möglich, zudem lässt sich nicht die Schrift nur für einen markierten Buchstaben im Text ändern.
Vergrößern Das Textwerkzeug von Smart Albums 2 ist sehr eingeschränkt. Ein Zeilenumbruch ist nicht möglich, zudem lässt sich nicht die Schrift nur für einen markierten Buchstaben im Text ändern.

Fotobuch online prüfen

Die herausragende Funktion von Smart Albums ist die wirklich sehr schön gelöste Möglichkeit, ein Fotobuch online zu prüfen. So ist es möglich, das Fotobuch dem Kunden zu präsentieren, sogar Kommentare zu den einzelnen Seiten sind möglich. So kann man sehr schnell Änderungen vornehmen. Für diesen Dienst braucht es aber einen Cloud-Service von Pixellu. Dieser ist für das erste Jahr kostenlos, danach zahlt man 199 US-Dollar pro Jahr.

Export des Fotobuchs

Das Fotobuch lässt sich in verschiedenen Formaten speichern, darunter JPEG und PDF sowie direkt für Photoshop und Indesign. Wer also Wert auf ausgefeilten Text legt und die Creative Cloud als Abo besitzt, kann später das Fotobuch mit Indesign nachbearbeiten.

Ein Fotobuch kann Smart Albums 2 auch für das Weiterarbeiten in Photoshop und Indesign exportieren.
Vergrößern Ein Fotobuch kann Smart Albums 2 auch für das Weiterarbeiten in Photoshop und Indesign exportieren.

Empfehlung Pixellu Smart Albums 2

Das Layout-Programm für Fotobücher richtet sich an Profi-Fotografen beziehungsweise Designer, die regelmäßig Fotobücher erstellen. Und für diese Klientel macht sich das Programm sehr schnell bezahlt, trotz des hohen Preis. Denn die Zeitersparnis beim Erstellen eines Fotobuchs ist enorm und das Ergebnis gut. Wer nur gelegentlich Fotobücher erstellt, sollte die meist kostenlosesn Design-Programme der jeweiligen Anbieter verwenden. Eine Alternative bietet auch iPhoto, Aperture und Fotos für OS X: Die mit diesen Programmen erstellten Fotobücher lassen sich auch bei anderen Anbietern bestellen, hier zeigen wir, wie dies geht.

Pixellu Smart Album 2

Pixellu, www.pixellu.com

Preis: 299 US-$, Cloud-Proofing 299 US-$/Jahr (erstes Jahr kostenlos)

Vorzüge: Superflotte Buchgestaltung, Cloud-Proofing vom Fotobuch, selbsterklärende Funktionen, ansprechends Design, eigene Vorgaben möglich

Nachteile: Eingeschränkte Textfunktion, nur auf Englisch

Note: 1,7 gut

0 Kommentare zu diesem Artikel
2179366