941206

Pro Fit 6.0.1

31.07.2005 | 20:44 Uhr |

Analyse, Modellierung und Visualisierung von Daten und Funktionen

Mathematische Funktionen sowie Datenbestände und der sie beschreibenden mathematischen Modelle analysiert Pro Fit. Datenfenster dienen zur Aufnahme der wie bei Tabellenkalkulationen in Reihen und Spalten organisierten Daten, wobei jeder Spalte ein Datentyp zugeordnet ist. Transformationen entsprechen den Formeln von Tabellenkalkulationen und sind an Spalten gekoppelt. Automatische Neuberechnungen bei Änderungen von Ausgangsdaten lassen sich für jede Spalte getrennt aktivieren. Pro Fit verfügt außerdem über Funktionen zur Datenreduktion und für statistische Auswertungen. Die Behandlung von Funktionen erfordert in Pro Fit keine zugrunde liegenden Datenreihen. Per Menü ist eine Funktion auswählbar, im Parameter-Fenster gibt man die Werte ihrer Koeffizienten ein. Damit lassen sich einzelne Punkte berechnen, Datenreihen erzeugen, Kurvenanalysen durchführen oder Kurvenverläufe darstellen. Der Umfang der Funktionsbibliothek ist zwar mager, der eingebaute Compiler mit seiner stark an Pascal angelehnten Syntax ermöglicht aber die Definition beliebig komplexer Funktionen. Für die Approximation von Datenreihen wählt man zunächst eine das Modell charakterisierende Funktion aus. Danach gibt man deren Parameter ein oder aktiviert diese als Variable für den Anpassungsprozeß. In einem Dialogfenster lassen sich schließlich verschiedene Algorithmen sowie Datenreihen auswählen. Die Ausgabe der ermittelten Funktionsparameter erfolgt im Ergebnisfenster, eine grobe Darstellung von Funktion und Daten bietet das Vorschaufenster. Eine bessere Darstellungsqualität liefert das Grafikmodul. Vielfältige Diagrammtypen in Verbindung mit flexiblen Einstellmöglichkeiten erlauben Anpassungen an die verschiedensten Bedürfnisse. Neben den Basiswerkzeugen zum Erzeugen und Bearbeiten grafischer Objekte erlauben Kontrollobjekte wie Tasten oder Popup Menüs die Anbindung von Programmen. Die Automatisierung von Abläufen ermöglicht der eingebaute Makro – Recorder, alternativ bietet sich Apple Script an. Kompilierte Makros, Skripts oder Funktionen lassen sich als externe Module speichern. Darüber hinaus erlauben mitgelieferte Funktionsbibliotheken die Entwicklung solcher Plug-ins mit einem externen Compiler. Im Hinblick auf Warnungen oder Hinweise gibt sich Pro Fit sparsam, einige Dialogfenster und Menüs ließen sich besser strukturieren.

Fazit

Das Einsatzgebiet von Pro Fit liegt im technisch - wissenschaftlichen Bereich. Seine Arbeitsgeschwindigkeit ist auch auf einem betagten Mac recht flott. Die kleinen Unstimmigkeiten in der Bedienoberfläche dürften die Nutzer der angepeilten Zielgruppe leicht verkraften, zumal sie viel Funktionalität für ihr Geld erhalten. hg

Note : 2,2 gut

Vorzüge einfache Bedienung, gutes Preis-Leistungsverhältnis, gut erweiterbar

Nachteile spärliche Warnhinweise, Dokumentation nur in Englisch

Alternativen MS Excel, Open Office Calc

Preis : Vollversion US$ 95, Update US$ 55

Technische Angaben

Systemanforderungen : ab Mac-OS X 10.2 (10.3 empfohlen)

Info Quantum Soft, www.quansoft.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
941206