1604674

Test: Logic 3 i-Station Time Curve

12.10.2012 | 13:35 Uhr |

Der 100 Euro teure Radiowecker i-Station Time Curve ist sehr kompakt. Beim Tester hinterlässt er aber einen gemischten Eindruck.

Der i-Station Time Curve ist ein Radiowecker für iPod und iPhone. Man kann entweder Radio hören, ein externes Gerät über ein AUX-Kabel anschließen oder sein iPhone beziehungsweise seinen iPod in das Dock auf der Oberseite einstecken. An der rechten Seite befinden sich die Knöpfe zum Regulieren der Lautstärke und um den Radiosender einzustellen. Auf der linken Seite befinden sich sowohl der Anschaltknopf als auch die Knöpfe zum Einstellen von Uhrzeit und Alarm.

Um den Radiowecker mit dem iPod oder iPhone zu nutzen, muss man im App Store die dazugehörige kostenlose App herunterladen. Sobald dies erledigt ist und man sein Gerät in das Dock steckt, lassen sich in der App drei verschiedene Funktionen auswählen. Zum einen kann man eigene Playlisten erstellen und mit diesen geweckt werden, oder man hört Radio. Die dritte Funktion zeigt die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle Wetter an. Im Test funktioniert das Wecken durch das iOS-Gerät nicht. Immerhin wird das iOS-Gerät geladen, wenn es sich in dem Dock befindet. Das Gerät ist in Schwarz oder Weiß erhältlich und beinhaltet den Wecker und ein zusätzliches AUX-Kabel.

Logic 3 i-Station Time Curve mit iPhone
Vergrößern Logic 3 i-Station Time Curve mit iPhone
© Logic 3

Empfehlung

Der Radiowecker i-Station Time Curve von Logic 3 ist einfach zu bedienen, funktioniert aber leider nicht zuverlässig. Zum Musikhören ist er zwar noch gut geeignet, allerdings zu einem stolzen Preis.

i-Station Time Curve

Logic 3

Preis: € 60, CHF 75

Gesamtnote:  2,4 gut

Leistung (50%) 3,0

Handhabung (20%) 1,2

Ausstattung (20%) 2,0

Ergonomie (10%) 3,0

Vorzüge: Einfach zu Bedienen, kompakt

Nachteile: Teuer, unzuverlässige Weckfunktion

Alternativen: iTeufel Clock v3, Philips DC291

Für iPhone, iPod Touch

www.logic3.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1604674