920149

Retrospect Backup 6.0

10.03.2004 | 15:49 Uhr |

Mit Version 6 seiner Backup-Software setzt Dantz exklusiv auf Mac-OS X und gibt das klassische Apple-Betriebssystem auf. Im Macwelt-Testcenter musste die Software zeigen, was sie kann.

Anpassen: Mit Hilfe von Ordnerauswahlen und Filtern lässt sich ein Backup genau steuern.
Vergrößern Anpassen: Mit Hilfe von Ordnerauswahlen und Filtern lässt sich ein Backup genau steuern.
© 2015

Retrospect Backup 6 macht manuelle oder automatische Sicherungskopien von einem Rechner und zwei Clients. Die Liste der Backup-Medien reicht von beschreibbaren CDs und DVDs über Wechselmedien und Festplatten bis zu Bandlaufwerken und einem FTP-Server. Die Backups werden als inkrementelle Sicherungen angelegt (die funktioniert auch mit nur einmal beschreibbaren CD-R- und DVD-R-Medien). Ältere Versionen der Dateien gehen nicht verloren und jede einmal gespeicherte Datei lässt sich zurückholen.
Sichern kann man komplette Volumes oder beliebige Ordner, die auch auf verschiedenen Volumes liegen dürfen. Letzteres geht jedoch nicht bei der Sicherung eines Clients. Außerdem lassen sich über Filter (Selectors) Bedingungen angeben, welche Dateien gesichert werden sollen und welche nicht. So ist es beispielsweise möglich, alle Film- und Musikdaten sowie im Systemordner liegende Dateien von der täglichen Sicherung auszunehmen. Retrospect legt außerdem von einem Volume ein startfähiges Duplikat an.
Die Vielfalt der Optionen macht es für Neueinsteiger schwer, sich schnell zurechtzufinden. Die Oberfläche des Programms hat sich seit mehreren Versionen kaum verändert und vor allem die Auswahl von zu sichernden Ordnern, die Einrichtung von Filtern und die Konfiguration von automatischen Backups (Scripts) gelingt nicht ohne ein paar Blicke in das Handbuch.

Fazit

Retrospect Backup 6 ist ein leistungsfähiges Programm zur Sicherung von Daten, erfordert aber einige Einarbeitung, um die gebotenen Optionen auch einsetzen zu können.

Wertung: Gut 2,0

Vorteile: Unterstützt sehr viele Medien, umfangreiche Optionen für Backup-Sets, startfähige Laufwerkskopien, Backup von zwei Clients

Nachteile : Wenig intuitive Bedienung, startet nicht, wenn der Rechner im Ruhezustand ist

Alternativen: Apple Backup, Intego Personal Backup

Preis: € (D) 129, € (A) 134, CHF 177; Update € (D) 69, € (A) 72, CHF 95

Technische Angaben

Systemanforderungen: Power Mac G3, ab Mac-OS X 10.1.5, Client-Software ab System 7.5, ab Windows 95, Linux
Hersteller: Dantz
Info: www.dantz.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
920149