974804

Sanft geweckt mit MP3

01.10.2007 | 14:14 Uhr |

Der iPod hat sich in allen Lebensbereichen etabliert. Als mobiles Gerät mit winzigen Abmessungen ist er inzwischen fast überall dabei. Da wundert es nicht, wenn findige Hersteller auch die letzte technikfreie Domäne erobern wollen: das Schlafzimmer.

© Hersteller/Macwelt

Das Wochenende ist für viele eine heilige Zeit. Das fängt schon beim Aufstehen an. Man möchte nicht mit schnöden Klängen aus dem Radio geweckt werden. Die Lieblingsmusik aus dem iPod ist angesagt, denn das macht viel mehr Spaß. Das haben auch die Hersteller erkannt und bringen in immer neuen Geräten den iPod mit dem Radiowecker zusammen. Der Herstellerkreis war zu Beginn auf Newcomer wie SDI begrenzt, mittlerweile gesellen sich auch etablierte Hersteller wie Tivoli oder Philips zu dem Kreis.

Der erste Eindruck

Im Allgemeinen sind Radiowecker eine von den Kunden wenig beachtete Gerätegruppe, bei der in der Regel der Preis das Kaufargument ist. Das scheinen auch die meisten Hersteller unseres Vergleichs so zu sehen. Die Gehäuseanmutung ist genauso billig wie die Qualität des Innenlebens, das einen günstigen Produktionsort in China vermuten lässt.

Das Design orientiert sich stark an den Produkten von Apple - runde Kanten und weißer respektive schwarzer Kunststoff. Das House Party von Gear4 beispielsweise ist aus hochglänzendem Kunststoff passend zum schwarzen iPod, und das iTeufel Clock erinnert an einen Mac Mini. Entfernt an einen Mac Mini erinnert auch das Luna von Xtreme Mac mit seinen runden Kanten. Ein schönes Detail dieses Weckers sind seine Gummifüße, die sich als verchromte Schalter auf der Oberseite wieder finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974804