986028

Schneller Browsen mit dem Webkit

14.02.2008 | 13:23 Uhr |

Die kommende Version von Safari verspricht deutliche Performanceverbesserungen. Durch Installation des für Entwickler gedachten Browsers Webkit kann man die kommende Safari-Version bereits jetzt benutzen. Wie unser Macwelt-Test zeigt.

Safari, Apples Standardbrowser für Mac-OS X basiert auf dem Open-Source-Projekt Webkit. Die von Apple geförderten Entwickler des Projekts veröffentlichen in regelmäßigen Abständen so genannte Nightly Builds, im Prinzip sind dies Betaversionen von Safari. Diese für Entwickler gedachten Versionen gleichen bis auf ein anderes Programmicon der aktuellen Safari-Version, besitzen aber neue Funktionen und oft auch modernere Komponenten und bessere Performance. Da bei Betaversionen jedoch oft die Stabilität zu wünschen übrig lässt, empfehlen wir im Allgemeinen die Nutzung der aktuellen Safariversion.

Die Performance der aktuellen Webkit-Version ist allerdings so gut, dass sich das Risiko nach unserer Ansicht durchaus lohnen kann. Vor allem bei der Nutzung von Seiten mit viel Javascript-Code ist Webkit nach unseren Messungen nämlich deutlich schneller als das aktuelle Safari.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986028