1968286

Scosche Magic Mount im Test: Anziehungskraft pur

10.07.2014 | 15:53 Uhr |

Mit Magicmount hat Scosche sich ein neues Halterungssystem mit einem simplen Prinzip, aber großer Wirkung ausgedacht. Mobilgeräte werden damit wie durch Zauberkraft von dem scheinbar einfach platten Halter angezogen.

Dahinter steckt natürlich ein starker Magnet, beziehungsweise zwei: Einer in dem Halter, der an eine Autonavi-Halterung erinnert, der andere, die "Magic Plate" wird direkt am Gerät angeklebt oder kann alternativ auch in einer iPhone oder iPad-Hülle angeklebt werden. Bei unserem Testmodell, dem Magic Mount wird auch die Halterung mit einer starken 3M-Klebefolie an Tisch, Wand, Autoarmaturenbrett, Schreibtisch oder wo auch immer angeklebt. Mit dem Set werden zwei Magic Plates mitgeliefert: Ein kleines fürs iPhone, ein großes für das iPad. An den Geräten montiert, werden sie vom Halter angezogen und stabil gehalten, auch das große iPad.

Die Bestandteile der Halterung.
Vergrößern Die Bestandteile der Halterung.
© Scosche

Das große Plus dieses Systems ist das einfache Montieren und Herausnehmen vom Halter ohne Klicken oder Fummeln. Einfach elegant auf den Magneten "fallen lassen", fertig. Ein Kabelclip an der Rückseite sorgt etwa im Auto dafür, dass Ladekabel während der Fahrt aufgeräumt bleibt. Die 3M-Klebefolien im Magic Mount wirkt – zumindest im Neuzustand – kräftig und stabil und soll hitze- wie kältebeständig sein. Wie sich zum Beispiel im Auto lange Sonnenbestrahlung auf Dauer auswirkt, ist ein Fragezeichen. Beim Klebekonzept des Magicmount ist auch ein Abstrich, dass sich die Folie zwar rückstandslos wieder entfernen lässt, aber eigentlich zum einmaligen Anbringen gedacht ist. Wer zu dieser Variante greift, sollte also nur eine Stelle fürs Anbringen und keine häufigen Wechsel im Kopf haben. Ein großes Plus ist auch wie schlicht der Halter ohne Gerät aussieht – eigentlich so unauffällig, dass man ihn übersehen kann.

Zum Glück gibt es einerseits ein Replace Kit mit neuen Klebern und zusätzlichen Magneten und auch drei verschiedene Modelle mit dem Konzept: Den Magic Mount, Magic Mount Surface und Magic Mount Window (25 Euro). Der Window kommt mit einem Saugnapf und kann wie ein Autonavi-Halter an verschiedenen Stellen, am besten natürlich Fenstern, angebracht werden. Der Surface kommt ohne verstellbares Gelenk und ist daher preislich günstiger (15 Euro)

Fazit:

Wer einen möglichst eleganten Halter für iPhone und iPad an einer bestimmten Stelle sucht, liegt mit dem Magic Mount richtig, wer flexibel bleiben möchte greift zur Window-Modellvariante.

Scosche Magic Mount

Hersteller: Scosche

Vorzüge: Starker Halt, Elegant in der Anwendung, einfache Montage, Kompatibel mit vielen Geräten und Hüllen

Nachteile:  Klebesystem manchmal unflexbiel

Voraussetzung: iPhone, iPad

Preis: 25 Euro

Note: 1,8

0 Kommentare zu diesem Artikel
1968286