2042100

Scout by Telenav: Fast vollwertige Navi-App zum Minipreis

28.01.2015 | 12:08 Uhr |

Früher unter dem Namen Skobbler sehr beliebt, macht die Naviapp auch als neue Gratisversion mit kostenloser Offlinekarte eine gute Figur.

Früher war die App unter dem Namen Skobbler bekannt, inzwischen hat sie einen neuen Besitzer und zahlreiche neue Funktionen. Die frühere Sparlösung mit Online-Navigation hat sich zu einer vollwertigen Navilösung gemausert. Neben Autonavigation gibt es Routen für Fußgänger und Radfahrer. Besonders praktisch: ein Land ist kostenlos als Offline-Download enthalten. Weitere Länder kosten einzeln 2,99 Euro, alle Karten kosten 10,99 Euro. Diese lädt man je nach Bedarf aus der Bibliothek des Anbieters herunter, um iPhone-Speicherplatz zu sparen. Die Karten basieren auf dem Communityprojekt Open Street Map.

Mit Onlinenavigation ist das Fahren aber grundsätzlich gratis. Für 10,99 Euro gibt es Live-Verkehrsinformationen des Anbieters Inrix als In-App-Kauf. Die modulare Erweiterung ist eine der Stärken von Scout. Für gerade einmal 19,99 Euro erhält der iPhone-Besitzer hier weltweite Offlinekarten, Live-Verkehrsinformationen und Blitzerwarner. Daneben existieren günstigere Pakete, wenn nicht alle Funktionen nötig sind.

Der Kamera-Modus vermittelt einen Hightech-Eindruck, schummelt jedoch offenbar manchmal und lädt Infos aus einer Datenbank.
Vergrößern Der Kamera-Modus vermittelt einen Hightech-Eindruck, schummelt jedoch offenbar manchmal und lädt Infos aus einer Datenbank.

Das "freie Fahren" und der neue Kamera-Modus begleiten den Fahrer auch dann, wenn er keine Route nutzt, sondern sich nur für Umgebungsinfos wie Tempolimits und Blitzer interessiert. Der Kamera-Modus - eine Kooperation mit Bosch - bringt sogar einen Hauch von aktueller Autotechnik auf das iPhone: die App erkennt von der Windschutzscheibe aus Straßenschilder (nur Geschwindigkeitsbegrenzungen) und weist (bei gutem Licht) darauf hin. Hier zeigt sich im Test jedoch, dass die App ein wenig schummelt. Denn sie erkennt während der Fahrt teils Schilder, die von einem LKW verdeckt waren oder dort gar nicht mehr stehen - eine Datenbank hilft hier anhand der GPS-Position offenbar ein wenig nach.

Fazit

Der Preis des Gesamtpakets ist eine Kampfansage an Apps wie Navigon oder Tomtom. Die gebotene Gegenleistung ist prima. Zwei Haken gibt es dabei jedoch - zumindest nach unserer Erfahrung. Zum einen fehlt hier der Fahrspurassistent, der bei Navigationsgeräten und teuren Apps darauf hinweist, wo man sich einordnen sollte. Selbst Google Maps bietet das in immer mehr Gegenden an. Dessen Fehlen ist in der Praxis oft kein Problem, doch gibt es in freier Wildbahn (Beispiel Mittlerer Ring in München) durchaus Situationen, wo man gelegentlich abbiegen muss, um auf der gleichen Straße zu bleiben, in Scout gilt dies als "geradeaus" ohne Ansage oder Hinweis.

Zweiter kleiner Haken: Zwar hat auch Scout eine Suche nach Geschäften und Einrichtungen, für Erledigungen in der Stadt ist Google Maps nach unserer Erfahrung aber immer noch schneller und etwas praktischer. Insgesamt aber ein gutes Gratis-Navi, alleine die kostenlose Länderkarte lohnt den Download schon. Mit den günstigen Erweiterungen zudem eine mögliche Alternative zu anderen Offline-Navis.

Link: Scout im App Store

GPS Navigation, Maps & Traffic - Scout

Hersteller: Telenav

Vorzüge: Viele Funktionen, gute Integration mit anderen Diensten

Nachteile: Vor allem als Ergänzung zu Karten oder Google Maps praktisch, kein Spurassistent

Voraussetzung: iPhone 4 (ab iOS 7)

Preis: Kostenlos

N ote: 1,8 gut

0 Kommentare zu diesem Artikel
2042100