1048328

Test Narrator 2.1

23.04.2011 | 14:50 Uhr |

Narrator ist ein Programm für die strukturierte Sprachausgabe von einzelnen Texten oder Theaterstücken, die man mit verschiedenen Stimmen für die einzelnen Rollen vorlesen lassen kann.

Im Hauptarbeitsfenster ordnet man einem Text einzelne Stimmen sowie die jeweiligen Stimmeffekte zu.
Vergrößern Im Hauptarbeitsfenster ordnet man einem Text einzelne Stimmen sowie die jeweiligen Stimmeffekte zu.

Die Software verwendet hierbei die synthetische Sprachausgabe des Betriebssystems für bestimmte Stimmeffekte. So kann man zum Beispiel für jeden einzelnen Darsteller eines Theaterstücks verschiedene Stimmen, Stimmhöhen oder Lautstärken festlegen. Alternativ schaltet man bestimmte Passagen auf stumm, um diese Textblöcke synchron über ein Mikrofon vorzulesen. Um die Aussprache schwieriger Wörter oder Abkürzungen zu verbessern, bietet Narrator ein Ersatz-Wörterbuch an, in das man alternative Wörter oder Ausdrücke einträgt, die stattdessen vorgelesen werden sollen. Das Programm ermöglicht auch die Sprachausgabe als AAC-Soundfile oder iTunes-Export, um die Textpassagen auf einem iPod, iPhone oder iPad anzuhören.

Ein großes Manko ist, dass Narrator mit keinen deutschen Stimmen ausgeliefert wird und das Mac-OS X über keine bordeigene deutsche Sprachausgabe verfügt. So hören sich deutschsprachige Texte mit amerikanischen Stimmen schlichtweg grauenvoll an. Dem Anwender bleibt somit nichts anderes übrig, zusätzlich Geld für den Kauf deutscher Stimmen zu investieren. Diese erhält man unter anderem bei Infovox iVox , die derzeit drei Stimmen zur Verfügung stellen, oder bei Cepstral , die zwei deutsche Stimmen im Angebot haben. Beide Unternehmen liefern hervorragend klingende deutsche Stimmen, die auch das Betriebssystem nutzen kann. Die nicht unerhebliche finanzielle Zusatzinvestition ist aber in jedem Fall zu empfehlen, denn erst mit originären deutschen Stimmen klingen deutschsprachige Texte vernünftig und professionell.

Empfehlung

Narrator ist ein nützliches Programm zum Vorlesen von Texten, das keine deutschen Stimmen an Bord hat und somit eine gute Bewertung verpasst. Ohne die zusätzliche finanzielle Investition in deutsche Stimmen kann man das Programm im deutschsprachigen Raum nicht vernünftig einsetzen.

Im Wörterbuch hinterlegt man für schwierige Wörter oder Abkürzungen alternative Wörter oder Ausdrücke.
Vergrößern Im Wörterbuch hinterlegt man für schwierige Wörter oder Abkürzungen alternative Wörter oder Ausdrücke.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1048328