1857667

Test: Animationen erstellen mit Google Web Designer Beta 0.9

31.10.2013 | 14:54 Uhr |

Kostenloses Animations-Tool von Google, das vor allem für die Erstellung von Werbebannern gedacht ist.

Das Prinzip von Google Web Designer erinnert an Adobe Flash oder Hype. Bei der Erstellung einer Animation hat man eine Zeitleiste und eine frei konfigurierbare Grafikfläche vor sich. Aufgabe des kostenlos verfügbaren Tools ist aber nicht die Erzeugung herkömmlicher Vektor- oder Bitmap-Grafiken und Flash-Animationen, sondern von HTML-5-Animationen für Webseiten. Dank Javascript und CSS sollten diese nicht zuletzt auf Mobilgeräten funktionieren. Vorwissen ist für die Nutzung erforderlich. Hauptaufgabe ist das Erstellen von plattformunabhängig nutzbaren Werbebannern, Google- Vorlagen für Banner, Expandable und Interstitial sind

auswählbar. Zwei Modi sind unter „Animationsmodus“ wählbar, „Einfach“ und „Erweitert“. Im einfachen Modus kann man in einer Art Szenenmodus Animationen Szene für Szene anlegen, ein guter Hilfsmodus für Einsteiger. Einbindung von Komponenten wie Videos, Grafiken, Iframes und Berührungsbereichen  ist möglich, Zeichenwerkzeuge stehen zur Verfügung. Verschiedene Übergangsmethoden stehen zur Wahl, wahlweise entsprechend CSS3 oder eigene Versionen. 3D-Effekte sind nutzbar, das Tool bietet entsprechende Ansichtsmodi. Im Modus „Erweitert“ steht eine Zeitleiste zur Verfügung und man kann Ebenen nutzen. Eine Quelltextansicht zeigt den entstehenden Javascript-Code, hier kann man auch direkt auf den Code zugreifen. Google Chrome dient als Vorschau-Tool, Export erfolgt als HTML-Datei. Das auch für Windows verfügbare Tool bietet guten Funktionsumfang, die deutschsprachige Oberfläche ist aber etwas gewöhnungsbedürftig. Störend finden wir kleine Layout-Fehlern und orientiert sich nicht an Mac-Standards für Programme. So ist man etwa bei Schriften auf die Google Fonts angewiesen.

Empfehlung Google Web Designer

Für das Erstellen von Werbebannern erscheint uns Google Web Designer gut geeignet, auch für andere Animationen ist das Tool brauchbar. Für aufwendigere Animationen ist aber wohl weiter Flash die bessere Lösung.

Google Web Designer

Preis: Kostenlos

Note: 2,0 gut

Leistung (50%)   1,8

Ausstattung (30%)   2,0

Bedienung (10%)    2,5

Dokumentation (10%)    2,0

Vorzüge: Guter Funktionsumfang, Einsteiger-Modus

Nachteile: Unübersichtliche Oberfläche, nur Google Fonts

Alternativen: Hype, Adobe Flash

Ab OS X 10.7

Google

www.google.com/webdesigner/

0 Kommentare zu diesem Artikel
1857667