2076729

Test: Datenvolumen sparen mit Tripmode 1.0

08.05.2015 | 15:52 Uhr |

Dient das iPhone unterwegs als "Persönlicher Hotspot" für das Surfen mit dem Mac, verhindert Tripmode unerwünschte Hintergrunddownloads.

Will man unterwegs mit seinem Macbook ins Internet, kann man mit der Funktion "Persönlicher Hotspot" ein iPhone als Modem benutzen. Praktisch ist auch ein mobiler Router mit Mobilfunkkarte . Das Surfen per Mobilfunk ist allerdings kostspielig und das Datenvolumen begrenzt. Tripmode bietet eine einfache Methode, beim Surfen per Mobilfunk Datenvolumen zu sparen: Man aktiviert das Tool per Menüleistensymbol und begrenzt so den Netzzugang auf einzelne Programme. Im Hintergrund blockiert das Tool automatisch alle ausgehenden und eingehenden Verbindungen, man muss den Webzugang für einzelne Programme ausdrücklich erlauben. Das kann sehr nützlich sein, genügt doch ein automatischer Hintergrunddownload von iTunes oder iCloud-Sync um das noch vorhandene Datenvolumen zu erschöpfen.

Über eine übersichtliche Liste kann man den Netzzugang auf die gewünschten Programme begrenzen, beispielsweise Mail und Safari. Der Datenverbrauch jedes Dienstes ist hier ebenfalls aufgelistet. Auswählen kann man diese Programme allerdings nur bei aktiver Sperre und muss auf das Erscheinen in der Liste warten. Das manuelle Ergänzen einer App ist nicht möglich. Auf Dauer eher lästig: Verhindert das Tool den Netzzugriff eines Programms, blinkt das Menüleistensymbol rot. Über die Voreinstellungen kann man dieses Signal aber bei Bedarf deaktivieren. Zusätzlich zeigt das Tool das verbrauchte Datenvolumen des Tages, der Session oder des Monats. Allerdings muss Tripmode aktiv sein, um diese Daten messen zu können. Nach Ablauf der 7-Tage-Demo ist die Nutzung auf 15 Minuten begrenzt, was für kurze Surf-Sessions aber ausreicht.

Empfehlung Tripmode

Bei begrenztem Surf-Datenvolumen kann Tripmode sehr praktisch sein. Gibt es doch unter Mac OS X Yosemite sehr viele Hintergrunddienste, die nicht nur Datenvolumen verbrauchen, sondern auch lahme Netzverbindungen ausbremsen.

Tripmode

Tripmode, www.tripmode.ch

Preis: US$ 4,99

Note: 1,9 gut

Leistung (50%)   1,6

Ausstattung (30%)  1,9

Bedienung (10%)    2,0

Dokumentation (10%)    4,0

Vorzüge: Einfache Bedienung, zeigt verbrauchtes Datenvolumen

Nachteile: Auswahl von Programmen nur während der Nutzung möglich

Alternativen: Little Snitch

Ab OS X 10.10

0 Kommentare zu diesem Artikel
2076729