1043703

Dictamus - Diktiergerät mit Netzanbindung

10.12.2010 | 15:44 Uhr |

Dictamus nimmt Diktate über das Mikrofon oder Headset des iPhone auf. Die Aufnahmen kann man per E-Mail verschicken oder über FTP, Dropbox und andere Dienste austauschen.

Icon Dictamus
Vergrößern Icon Dictamus

Die Handhabung der App ist einfach, die Funktionen umfangreich. Das Vor- und Zurückspulen innerhalb einer Aufnahme funktioniert sehr präzise. Vorhandene Diktate überschreibt das Programm auf Wunsch oder führt die Aufnahme fort. Eine Zeitanzeige gibt die Länge und aktuelle Position innerhalb der Audiodatei an. Die Aufnahme liegt als WAV-Datei vor, die der Anwender über den Browser am Rechner, per WebDAV-Server oder mit MobileMe exportieren kann. Dictamus unterstützt dabei die sichere SSL/TSL-Verschlüsselung von Internetverbindungen.

Die automatische Sprachaktivierung, sie stoppt die Aufnahme wenn die App keine Eingabe wahrnimmt, kann im Test allerdings nicht überzeugen. So schaltet die Aufnahme bereits bei leisem Gesprächspegel ab und aktiviert den Recorder häufig deutlich zu spät. Wer sicher gehen will, dass die App alles aufnimmt, nutzt die manuelle Steuerung des Diktiergerätes. Bei einem Anruf stoppt Dictamus die Aufnahme und beginnt, sobald das Programm wieder im Vordergrund ist. Die optische Aufmachung könnte eleganter sein.

Fazit

Relativ teure aber gelungene App, die aus dem iPhone ein brauchbares Diktiergerät macht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043703