Bildbearbeitung

Test: Dxo Viewpoint 1.1

09.02.2013 | 09:22 Uhr | Thomas Bergbold

Viewpoint kann zwar nur eine Aufgabe erfüllen: Die Korrektur von Fotos, die mit einem Weitwinkelobjektiv gemacht wurden. Dies kann das Programm aber ausgezeichnet

Klassische Probleme beim Umgang mit dem Weitwinkel sind stürzende Linien von Gebäuden, wenn diese von unten fotografiert werden. Oder auch eine Korrektur des Kamerastandorts in horizontaler und vertikaler Richtung. Diese Perspektivenkorrekturen kennt man auch von einem Shift-Objektiv. Weitere Korrektur-Werkzeuge beseitigen Verzeichnungen im Randbereich, die beispielsweise aus runden Objekten ovale macht, und eine Horizontausrichtung.

Eine perspektivische Korrektur mit DxO Viewpoint 1.1 in
der Vorher- und Nachher-Ansicht
Vergrößern Eine perspektivische Korrektur mit DxO Viewpoint 1.1 in der Vorher- und Nachher-Ansicht

Viewpoint ist nicht nur eine standalone Anwendung, sondern auch ein Plug-in für Adobe Photoshop ab CS3 und Lightroom ab Version 3. Die Benutzeroberfläche gefällt durch ihre Übersichtlichkeit und den sehr guten Werkzeugen. So stehen für die Korrektur der Perspektive sogenannte Referenzlinien zur Verfügung. Mit jeweils zwei dieser Referenzlinien für horizontal und vertikal, wird die neue vertikale und horizontale Ausrichtung angegeben. Eine Lupe hilft bei der genauen Positionierung, ebenso wie ein Raster und Ankerpunkte. Für genug Platz sorgt der Vollbildmodus. Da die Veränderungen immer erst berechnet werden müssen, dauert es ein wenig bis die Vorschau das Ergebnis zeigt. Die fixe Lupe in der rechten unteren Ecke des Fensters und eine 1:1-Ansicht lassen sehr gut eine Qualitätsbeurteilung zu. Zum Abschluss lässt sich das Bild zuschneiden.

Empfehlung: Dxo Viewpoint 1.1

Die Ergebnisse von  Dxo Viewpoint 1.1 gehen weit über das hinaus, was beispielsweise Lightroom zur Korrektur bietet. Und zwar nicht nur von den Möglichkeiten der Werkzeuge, sondern auch bezüglich der Qualität. Man hat fast die Möglichkeiten, die einem ein Shift-Objektiv bietet. Zwar hat das virtuelle Verschieben des Kamerastandorts seine Grenzen und auch Viewpoint kann keine Pixel herbei zaubern, aber die Qualität der Ergebnisse ist genauso beeindruckend wie die Leichtigkeit der Werkzeuge. So bleibt eigentlich nur der hohe Preis als Wermutstropfen, aber gute Qualität gibt es nicht zum Nulltarif.

Viewpoint 1.1

Teures aber gutes Spezialprogramm für die Korrektur von Weitwinkelfotos

Dxo Labs

Preis: € 80, CHF 107

Note: 1,6 gut

Leistung (50 %) 1,5

Bedienfreundlichkeit (20 %) 1,6

Dokumentation (20 %) 2,0

Lokalisierung (10 %) 1,5

Vorzüge: Einfache Bedienung, sehr gute Ergebnisse

Nachteile: Hoher Preis

Alternative: PTLens

Ab OS X 10.6, als Plug-in: Adobe Photoshop CS2, Adobe Lightroom 3

www.dxo.com/.de

1681229