1913353

Test: Fotofilter nutzen mit FX Photo Studio 2.8

18.03.2014 | 14:50 Uhr |

Einfach bedienbares Foto-Tool mit vielen Filtern und Funktionen, das sich vor allem für Einsteiger eignet.

An Foto-Amateure, denen die vorgegebenen Filter von iPhoto nicht genügen, richtet sich FX Photo Studio. Nach dem Öffnen eines Bilder kann man aus über 170 thematisch sortierten Effekten auswählen, in einer Navigationsleiste sieht man eine Vorschau der Filter. Von der großen Anzahl der Filter sollte man sich aber nicht zu sehr beeindrucken lassen, bei der Mehrzahl handelt es sich leider um recht einfache Farbeffekte.

Es gibt allerdings auch viele Zeichenfilter, Tilt-Shift-Effekte, Kreativfilter wie einen Verdopplungs-Effekt und Verzerrungs-Filter. Über simple Regler kann man bei den meisten Filtern die Stärke des Effekts variieren und über eine einfach bedienbare Maskierungsfunktion auf Bildbereiche begrenzen. Rahmeneffekte kann man ebenfalls ergänzen. Unentschlossene können einen Filter per Zufallsfunktion wählen, mehrere Effekte kombinieren und als Favorit speichern. Der direkte Upload auf Facebook, Twitter und Tumblr ist möglich. Verfügbar ist die Filtersammlung als Standard- und Pro-Version. Die 18 Euro teure Pro-Version bietet eine zusätzliche Bildbearbeitungsfunktion und kann Fotos an iPhoto, Aperturen und Photoshop übergeben. RAW-Fotos werden ebenfalls unterstützt. Für aufwendige Korrekturen ist die Pro-Version aber wenig tauglich und bietet kaum mehr Korrekturmöglichkeiten als iPhoto. Schade: Man kann dank Maskierungsfunktion zwar Korrekturen auf Bildbereiche anwenden und dunkle Bereiche aufhellen - Filtereffekte bleiben dann allerdings auf diesen Bereich begrenzt. Um schnell einige Filter anzuwenden, ist FX Photo eine preiswerte und einfache Lösung, mit teureren Profi-Effektsammlungen wie Perfect Effects kann die App aber qualitativ nicht mithalten.

Empfehlung FX Photo

Will man seine Fotos für Facebook und Twitter aufbessern ist FX Photo Studio eine interessante Ergänzung zu iPhoto. Für 9 Euro bietet die App Bildbearbeitungs-Einsteiger eine umfangreiche Effekt-Sammlung. Leider setzt der Hersteller bei der Qualität der Filter eindeutig eher auf Masse als auf Klasse.

FX Photo

Preis: € 8,99

Note: 2,5 befriedigend

Leistung (50%)   2,5

Ausstattung (30%)   2,5

Bedienung (10%)   2,0

Dokumentation (10%)    3,0

Vorzüge: Einfache Bedienung, viele Effekte

Nachteile: Filter meist Mittelmaß, Bildbearbeitungsfunktion mit Mängeln

Alternativen:

Ab OS X 10.6

Mac Phun

www.macphun.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1913353