2072768

Test: Fotos mit Geodaten versehen mit Photo Geo Tag 1.4.2

29.04.2015 | 11:46 Uhr |

Preiswerter Geo-Tagger, der Fotos um GPS-Daten ergänzen kann und eine Stapelverarbeitung bietet.

In den vom iPhone aufgenommenen Bildern sind Geo-Daten bereits automatisch enthalten, in Fotos, die mit einer herkömmlichen Kamera aufgenommen wurden, sind diese praktischen GPS-Daten oft noch nicht mit abgespeichert. Geodaten dienen vor allem dazu, Freunden den Ort eines Urlaubsfotos zu zeigen oder Schnappschüsse  später einzuordnen. Leider bietet Apples neue Software Fotos für OS X keine Eingabemöglichkeit für  Geodaten mehr, bei iPhoto und Aperture war dies noch möglich. Das nur im App Store verfügbare Photo Geo Tag kann diese Metadaten alternativ ergänzen, wahlweise importiert das Tool dazu so genannte GPX-Dateien oder man gibt die Daten manuell ein.

Photo Geo Tag
Vergrößern Photo Geo Tag

So kann man GPS-Daten über ein Eingabefeld direkt eingeben und an ein Foto übergeben oder den Standpunkt auf einer integrierten Karten bestimmen. Will man auf dieser Karte einen Ort ergänzen, klickt man mit gedrückter Shift-Taste einfach auf die gewünschte Stelle. In einem Foto bereits enthaltene Ortsdaten zeigt das Tool auf der Karte an und ermöglicht das Löschen, den Export der Daten oder das Bearbeiten. Unterstützt werden von der App die Formate JPEG, Tiff und PNG, RAW-Dateien dagegen leider nicht. Öffnet der Nutzer eine GPX-Datei, importiert die Software wahlweise Wegepunkte oder Routen, nur die Wegepunkte kann man allerdings in ein Foto eintragen. Eine Batch-Funktion steht ebenfalls zur Verfügung, bei der man GPS-Daten gleich mehreren Fotos gleichzeitig zuweisen kann. Schade: Die Editierung erfolgt nicht verlustfrei, da die Bilddatei komplett neu gespeichert werden muss. Bei einem JPEG kann dies zu einem Qualitätsverlust führen. Über die Voreinstellungen kann man eine nach Hersteller-Angaben verlustfreie Methode aktivieren, die allerdings die Dateigröße erhöht. So wird in unserem Test ein 3,8 MB großes Foto mit dieser Einstellung 9,2 MB groß. Auf Fotos in einer iPhoto- oder Photos-Bibliothek kann das Tool nicht direkt zugreifen, ein Export und späterer Re-Import ist erforderlich. Verlustfreier funktioniert die Ergänzung der bei einer professionellen Bildverwaltung wie Lightroom, da hier die Geodaten als eigene Datei gespeichert werden.

Empfehlung Photo Geo Tag

Photo Geo Tag ist einfach bedienbar, die Zusammenarbeit mit Photos und iPhoto könnte aber besser sein. Schade ist, dass eine Datei nach dem Bearbeiten neu gespeichert werden muss und auch die fehlende RAW-Unterstützung ist ein Nachteil gegenüber einem vollwertigen Bildverwalter wie Lightroom.

Photo Geo Tag

Preis: Euro 3,99

Note: 2,1 gut

Leistung (50%)   1,9

Ausstattung (30%)  2,2

Bedienung (10%)    2,0

Dokumentation (10%)    2,5

Vorzüge: Simple Bedienung

Nachteile: Fotos werden neu gespeichert, keine Integration in iPhoto und Photos

Alternativen: iPhoto, Aperture, Lightroom, Graphic Converter

Ab OS X 10.8

Modesitt Software

www.geotag.modesittsoftware.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
2072768