1042606

Windows Phone am Mac

23.11.2010 | 15:08 Uhr |

Microsoft hat das Betriebssystem des HTC Trophy komplett neu entwickelt. Wie gut fügt sich dieses Handy mit Windows Phone in eine Mac-Umgebung ein?

HTC Trophy mit Windows 7 Phone
Vergrößern HTC Trophy mit Windows 7 Phone

Allein im zweiten Quartal 2010 wurden weltweit rund 60 Millionen Smartphones gekauft. Angesichts sinkender Marktanteil von Windows Mobile plant Microsoft mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 nun den großen Wurf - das Betriebssystem orientiert sich optisch nicht mehr an der Desktop-Version, sondern wurde komplett neu gestaltet. Zum Start waren in Deutschland je ein Modell von Samsung und LG sowie drei von HTC über die TK-Anbieter verfügbar. Getestet wurde das Betriebssystem auf einem HTC 7 Trophy im Netz von Vodafone.

Intelligentes Design

Die Multitouch-Oberfläche wurde auf Grundlage umfangreicher Anwenderstudien entwickelt und wirkt sehr klar und aufgeräumt. Das Benutzer-Interface basiert auf Kacheln, die wichtige Funktionen wie Kontakte, Mails, Internet und Kalender übersichtlich auf dem Startbildschirm darstellen. Anders als etwa bei Android, können die Handy-Hersteller die Oberfläche nicht verändern, zusätzliche Anwendungen lassen sich aber über das Hub ansteuern.

Erwerben kann man die Apps über die Kachel Xbox Live oder den Marketplace. Die mobilen Spiele sind zum Teil eng mit Microsofts Spielkonsole verzahnt. Um zum Marktplatz zu gelangen, muss man sich mit Hilfe einer E-Mail-Adresse für eine Windows-Live-ID registrieren lassen, die Kreditkarte wird erst benötigt, wenn man eine kostenpflichtige App kaufen möchte. Derzeit ist der Markt noch recht übersichtlich, häufig genutzte Apps wie Dropbox, Linkedin oder der Kindle-Reader ließen bei Redaktionsschluss noch auf sich warten.

Alle herunter geladenen Programme werden nicht auf dem Startbildschirm, sondern alphabetisch auf einem zweiten Screen angezeigt. Ordner sind nicht vorgesehen, nur die Spiele sind säuberlich unter dem Symbol Xbox Live abgelegt.

Da Handys bestimmte Vorraussetzungen für Windows Phone erfüllen müssen, vereinheitlicht sich auch die Benutzung. So erfolgt die Steuerung immer über drei berührungsempfindlichen Tasten: "Zurück", "Menü" und "Suchen" - ein Internet-Link zu Microsoft Bing . Praktisch ist der seitliche Kameraschalter - ein langer Druck weckt das Telefon selbst aus dem Tiefschlaf.

Wir bleiben in Verbindung

Microsoft stellt einen kostenlosen Connector for Mac (zu Redaktionsschluss in der Beta-Version) zur Verfügung. Dieser synchronisiert Bilder und Videos sowie nicht DRM-geschützte Musikstücke zwischen iTunes und iPhoto und dem Smartphone - sogar Playlists werden übernommen. Allerdings ist der lokale Abgleich von iCal und Adressbuch nicht möglich, alternative Lösungen derzeit nicht in Sicht. Auch Mobile Me wird nicht unterstützt, dagegen kann man aber über Yahoo und Google auch Kontakte und Kalender übertragen und synchronisieren ("Push Sync"). Außerdem ist die Synchronisation mit einem Exchange-Server möglich. E-Mail-Adressen lassen sich dort auch einrichten und die Verbindung zu Facebook definieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042606