1983139

Test: Kataloge, Briefe und Cover erstellen mit Printworks 1.0.1

25.08.2014 | 13:23 Uhr |

Grafiksoftware, die auf das Erstellen von Visitenkarten, Prospekten, Kalendern und ähnlichen Drucksachen spezialisiert ist.

Printworks von Belight Software soll auch Einsteigern die einfache Erstellung von Broschüren, Visitenkarten, CD-Covern, Barcodes, Briefen und Grußkarten ermöglichen. Der Hersteller Belight hat in diesem Bereich Erfahrung, hat die Softwarefirma doch seit Jahren spezialisierte Programme für Visitenkarten, CD-Cover und andere Drucksachen im Angebot. Printworks ist im Prinzip eine Kombination mehrerer dieser Programme unter einer Oberfläche. Gut ist die Tauglichkeit für Einsteiger. Ein umfangreiches Paket mit über 400 Vorlagen hilft beim Einstieg, über tausend Grafiken bei eigenen Designs oder der Abänderung von Vorlagen. Zusätzliche Pakete mit Grafiken und Schriften sind zu Preisen ab zehn US-Dollar zu haben.

Die Cliparts sind allerdings recht verschiedenartig und bestehen ebenso aus hochwertigen Fotos wie simplen Grafiken. Auch die Vorlagen sind zwar gut gestaltet, eignen sich aber nicht für jeden Einsatzzweck. Bei der Erstellung eigener Layouts stehen Grafikwerkzeuge wie Spline, Rahmen, Kreis und verschiedene Textwerkzeuge zur Verfügung. Eine Bildbearbeitungsfunktion ist integriert, ebenso ein Titeleditor für effektvolle Überschriften. Mit vollwertigen Zeichenprogrammen wie Illustrator soll die Software weniger konkurrieren, Stärke des Tools ist die Kombination bestehender Grafikobjekte und die vielen Spezialfunktionen. Im Unterschied zu einem üblichen Grafikprogramm bietet Printworks so ungewöhnliche Werkzeuge wie ein Tool für die Erstellung von Kalendern, einen Generator für Warencodes wie ISBN und EAN und kann für die Erstellung von CD-Covern iTunes-Tracklisten importieren. Beim Export als PDF oder EPS stehen Profi-Optionen wie Beschnittzugabe und Umwandlung von Text in Kurven zur Verfügung, beim Export als Bilddatei die Umwandlung in den CMYK-Farbraum. Für Druckereien eignet sich das erstellte PDF aber trotzdem nur beschränkt, da hier meist ein mit Acrobat erstelltes PDF verlangt wird. Dafür unterstützt das Tool eine Vielzahl an handelsüblichen Etiketten- und Visitenkarten-Vorlagen von Avery, Data Becker und Sigel. Hinweis: Bis Redaktionsschluss war das Programm im App Store vergünstigt zu haben (36 Euro).

Empfehlung Printworks

Schnell und ohne Layout-Vorwissen kann man mit Printworks ansehnliche Layouts erstellen, dabei hat das Programme eine ungewöhnlich breite Palette an Einsatzmöglichkeiten. Benötigt man nur einen Teilbereich der Funktionen, hat der Hersteller aber günstigere Alternativen im Angebot.

Printworks

Preis: US$ 50

Note: 2,0 gut

Leistung (50%)   2,0

Ausstattung (30%)   2,0

Bedienung (10%)    2,0

Dokumentation (10%)    1,0

Vorzüge: Viele Vorlagen und Spezialfunktionen

Nachteile: Wenig Grafikwerkzeuge

Alternativen: Pages, Indesign

Ab OS X 10.8

Belight Software

www.belightsoft.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1983139