2033116

Kontakte abgleichen mit Full Contact

09.01.2015 | 10:07 Uhr |

Webdienst für die Verwaltung von Adressen, der unter anderem Google Mail und Facebook unterstützt.

Der jetzt auch als Erweiterung für den Webbrowser Chrome erhältliche Kontaktverwalter Full Contact richtet sich vor allem an professionelle Anwender. Über eine Weboberfläche kann man Kontakte aus verschiedenen Quellen sammeln, der englischsprachige Service sammelt Adressdaten bei den Diensten Google Mail, Facebook, Twitter, Xing, Linked In und weiteren Quellen. Diese Daten kann das Tool automatisch abgleichen, Duplikate entfernen und als übersichtliche Einträge importieren. Datenimport und -export der Daten als Datei ist ebenfalls möglich, auf Wunsch wird jede Änderung automatisch auch bei den jeweiligen Diensten übernommen. Gute Such- und Sortierfunktionen helfen bei der Nutzung.

Interessant ist der Dienst vor allem durch einige automatische Update-Funktionen. So gleicht Full Contact die aktualisierten Daten automatisch ab und über Webdienste und Suchmaschinen soll das Tool Kontaktinformationen wie Titel, Firmennamen und Foto automatisch aktualisieren. Eine weitere Funktion ist eine Scan-Funktion für Visitenkarten. Über eine iPhone-App kann man Visitenkarten abfotografieren und durch einen Dienstleister abtippen lassen. Gut: Das Tool zeigt beim Aufruf eines Eintrags einen Überblick über die letzten Twitter- und Facebook-Posts der jeweiligen Person. Die automatische Anbindung an Social Media ist allerdings nicht ganz unproblematisch. Das Tool sammelt nämlich Fotos und Facebook-Kommentare automatisch und die zugewiesenen "Profilfotos" stammen oft aus dem Privatleben der jeweiligen Person. Ebenfalls ärgerlich: Beim Import von Adressdaten als Datei scheint die Erkennung von Duplikaten nicht zu funktionieren.

Full Contact bietet ein kostenlose Einstiegsversion, die auf 5000 Kontakte beschränkt ist. Nur gegen eine Monatsgebühr von 10 US-Dollar wird diese Beschränkung aufgehoben und man erhält noch weitere wichtige Optionen: Die kostenlose Datei synchronisiert die Daten nämlich nur einmal am Tag mit Google Mail, die kostenpflichtige Version bei jeder Datenänderung. Öffentlich verfügbare Informationen überprüft die Free-Version nur einmal im Monat, die Bezahlversion täglich und auch das Abtippen der Visitenkarten ist bei der Free-Version auf nur 10 Visitenkarten pro Monat begrenzt. Ein direkter Abgleich mit iCloud bzw. Apples Adressbuch ist allerdings nicht möglich.

Empfehlung Full Contact

Full Contact macht einen guten Eindruck, die automatische Aktualisierung der Daten und Social-Media-Aktivitäten ist recht nützlich. Für Mac-Anwender ist allerdings die fehlende Integration in iOS 8 und OS X ein Hindernis, und der direkte Zugriff auf Social Media-Daten setzt einiges Vertrauen in den amerikanischen Anbieter voraus. Interessant erscheint uns das Tool vor allem als Ergänzung zu Google Mail.

Full Contact

Preis: Kostenlos

Note: 2,2 gut

Leistung (50%)   2,4

Ausstattung (30%)   2,0

Bedienung (10%)    2,0

Dokumentation (10%)    2,0

Vorzüge: Viele unterstützte Dienste, automatische Updates

Nachteile: Keine direkte iOS- oder Mac-Anbindung möglich

Alternativen: Google Mail, iCloud

Ab OS X 10.6

Full Contact

www.fullcontact.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
2033116