1038802

Elgato Turbo 264 SE

24.08.2010 | 16:35 Uhr |

Seit etwas über einem Jahr ist Elgato mit dem Hardware-Konverter Turbo 264 auf dem Markt. Wer weniger Wert auf Geschwindigkeit legt, kann sich nun auch der Software-Variante Turbo 264 SE bedienen.

Elgato Turbo 264 SE
Vergrößern Elgato Turbo 264 SE

Turbo 264 SE ist ein einfach anzuwendendes Programm zum Konvertieren Quicktime-kompatibler Filme in MP4-Video mit oder ohne Hardware-Beschleunigung. Es besteht aus nur einem Fenster, liefert eine Handvoll Voreinstellungen für unterschiedliche Geräte und Anwendung wie iPhone, iPad oder Youtube und bietet einige Zusatzfunktionen. Zum Beispiel gibt es automatisierte Uploads, man kann Videomaterial trimmen oder mehrerer Clips zu einem Ereignis zusammenfassen.

Mit der Software-Version 1.1 hat Elgato die Möglichkeit eingeführt, Turbo 264 auch ohne USB-Beschleuniger zu benutzen. Ist der Anwender nicht im Besitz der Hardware, oder ist diese gerade mit anderen Arbeiten wie Streaming von EyeTV-Inhalten auf iPhones oder iPads im Netzwerk beschäftigt, kann man Filme trotzdem konvertieren. Allerdings nur mit deutlich verminderter Geschwindigkeit. Ein kleiner Tachometer in der rechten oberen Ecke zeigt an, ob der Beschleuniger genutzt wird oder nicht.

Beschleunigt oder nicht, die eigentliche Stärke von Turbo 264 ist die einfache Anwendung: Man zieht ein oder mehrere zu komprimierenden Videos per Drag-and-Drop in das Hauptfenster, wählt die Einstellung für Größe und Qualität und klickt den Start-Button. Turbo 264 beginnt mit der Umrechnung, zeigt das aktuelle Bild, die Geschwindigkeit in Frames pro Sekunde (fps) und die verbleibende Rechenzeit an.

Wer sich mit Formaten, Codecs und Geräten auskennt, kann eigene Voreinstellungen definieren. Hierfür stehen umfangreiche Audio- und Video-Parameter zur Verfügung: angefangen von der Bildgröße und Datenrate bis hin zu professionellen Settings für die GOP-Struktur, das H.264-Profil und das De-Interlacing.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1038802