2024702

Test: Mac als Wecker benutzen mit Awaken 6.0

28.11.2014 | 10:05 Uhr |

Wecker-App für den Mac, die den Rechner zeitgesteuert startet und Musik oder Signaltöne abspielt.

Morgens mit iTunes-Songs geweckt zu werden, ist mit Hilfe von Awaken möglich. Die Software kann einen Mac zu festgelegten Zeiten aus dem Ruhezustand wecken oder einen ausgeschalteten Rechner neu starten. Wahlweise mit vorinstallierten Signaltönen oder einer iTunes-Widergabeliste macht sich das Tool dann bemerkbar. Musik kann das Tool selbst abspielen oder dazu iTunes verwenden, über ein Ausklappmenü sind alle in iTunes verfügbaren iTunes-Wiedergabelisten auswählbar. Umfangreich sind die Optionen, die über die Voreinstellungen zur Verfügung stehen. So kann man beispielsweise eine bestimmte Ausgabequelle und Lautstärke vorgeben. Wie bei einem echten Wecker üblich, gibt es beim Start der Wecker-Funktion eine Schlummer-Taste, die das Aufstehen um eine vorgegebene Zeit verschiebt. Zusätzlich dient das Tool als Zeitanzeige, ein Vollbildmodus steht bei allen Einsatzarten zur Verfügung. Eine "Eier-Uhr"-Funktion ist integriert, außerdem ein iTunes-Timer: Auf Wunsch spielt das Tool beispielsweise eine Stunde iTunes-Musik und schaltet den Rechner dann automatisch in den Ruhemodus.

So genannte „Ambient Sounds“ stehen dabei ebenfalls zur Verfügung, die Bildschirmhelligkeit kann automatisch reduziert werden. An der Funktionalität der Software gibt es wenig zu bemängeln, die Bedienung ist durch die vielen Optionen aber nicht ganz einfach. Lästig ist außerdem die unbedingt erforderliche Installation eines Zusatztools: Damit das Tool einen Mac starten und den Ruhezustand beenden kann, muss ein Hintergrundprogramm von der Herstellerhomepage geladen und installiert werden. Dieser Awaken Helper läuft als eigenständiges Programm permanent im Hintergrund. Aufgrund der Einschränkungen des App Stores kann dieses wichtige Tool offensichtlich nicht in das Hauptprogramm integriert werden. Schade finden wir außerdem, dass keine Demoversion verfügbar ist. Eine iOS-Version ist dagegen zu haben. Tipp: Will man seinen Mac als Wecker benutzten, sollte man ihn nur in den Ruhezustand versetzen. Wird der Mac von Awaken neu gestartet, wird man vermutlich bereits den Start-Ton des Macs geweckt - die Musik startet erst etwas später. Laut Nutzerberichten im App-Store waren einige Anwender mit der Zuverlässigkeit der App nicht zufrieden, die aktuelle Version wurde laut Hersteller aber komplett überarbeitet. Schade: Eine Dokumentation für die aktuelle Version war bei Redaktionsschluss nicht verfügbar.

Empfehlung Awaken

Awaken eignet sich gut, um den Mac als Wecker zu benutzen. Die Konfiguration ist allerdings nicht ganz einfach, was vielleicht einige Nutzerprobleme erklärt. Vor allem die notwendige Installation und Konfiguration des Zusatzprogramms Awaken Helper finden wir recht lästig.

Awaken

Preis: Euro 8,99

Note: 2,1 gut

Leistung (50%)   1,8

Ausstattung (30%)   2,0

Bedienung (10%)    2,4

Dokumentation (10%)    4,0

Vorzüge: Guter Funktionsumfang, einfache Musikauswahl

Nachteile: Aufteilung in zwei Programme, Zuverlässigkeit unter Nutzern umstritten

Alternativen: Aurora

Ab OS X 10.7

Embraceware

www.embraceware.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
2024702