1018030

Mobiles Netzteil "Chris-k. mbp"

29.04.2009 | 09:55 Uhr |

Aufbauend auf ein Universalladegerät von Kensington bietet die Firma Krämer Inventions eine spezielle Version für Apples mobile Macs an. Wir testen es in der Praxis.

Krämer Ladegerät
Vergrößern Krämer Ladegerät

Im Lieferumfang des Gerätes befindet sich zunächst das Ladegerät von Kensington. Es handelt sich dabei um ein 120-Watt-Modell, dem viele zusätzliche Adapter beiliegen. Damit kann man es beispielsweise im Auto am Zigarettenanzünder oder im Flugzeug betreiben oder andere Geräte wie Handys, MP3-Player oder Notebooks aus dem PC-Bereich aufladen. Auch für das iPhone oder die meisten iPod-Modelle gibt es passende Adapterstecker, so genannte Smart-Tips.

Krämer ergänzt das Kensington-Ladegerät um ein Magsafe-Ladekabel. Über einen beiliegenden Smart-Tips erhält es Verbindung zum Ladegerät.

Im Test arbeitet das Ladegrät mit aktuellen Macbook-Modellen problemlos. Genau wie beim Original-Apple-Netzteil zeigt eine kleine LED im Magsafe-Stecker den momentanen Zustand an. Orange bedeutet: der Akku wird gerade geladen. Grün heißt: der Akku ist voll aufgeladen.

Die 120 Watt Leistung suggerieren, dass das Ladegerät auch mit Apples Macbook-Pro-Modellen arbeiten müsste. Im Prinzip stimmt das auch, jedoch gibt es Einschränkungen. Die Leistung des Netzteils reicht nicht aus, um das Macbook Pro unter Volllast zu betreiben und gleichzeitig den Akku zu laden. Die Ladeelektronik des Macbook Pro merkt dies und unterbricht in diesem Fall den Ladevorgang des Akkus. Sobald die CPU- und/oder Grafikleistung des Macbook Pro wieder auf normales Niveau sinkt, wird der Akku weiter aufgeladen.

Eine weiterer Seiteneffekt der zu niedrigen Ladeleistung: ist der Akku des Macbook Pro komplett entladen, lässt es sich auch bei eingestecktem Ladegerät nicht sofort wieder einschalten. Man muss etwa fünf bis zehn Minuten warten, bis der Akku eine gewisse Grundladung bekommen hat. Erst dann reagiert das Macbook Pro auf den Einschalter.

Empfehlung

Das Ladegerät ist eine praktische Alternative zu einem Original-Apple-Magsafe-Netzteil, denn es bietet deutlich flexiblere Möglichkeiten. Macbook Pro Besitzer müssen jedoch mit kleinen Einschränkungen leben. cm

Info: Krämer Inventions

0 Kommentare zu diesem Artikel
1018030