2032993

Test: Malen mit Corel Painter Essentials 5

19.12.2014 | 11:29 Uhr |

Schnell und unkompliziert kann man mit Painter virtuell eigene Zeichnungen und Gemälde erstellen. Dabei kann man das nach Vorlage vollautomatisch bis hin zur reinen Handarbeit skalieren.

Digitale Fotos lassen sich mit vielen Tools aufpeppen, Bildbearbeitungen wie Photoshop (Elements) bieten zahlreiche Filter und Effekte. Ein Foto flott und gekonnt in ein „klassisches“ Kunstwerk zu verwandeln, fällt aber schon schwerer. Hier soll Painter Essentials 5 mit seinen Automatiken Abhilfe schaffen. Es macht Spaß, dem Programm entspannt bei der Pinselarbeit zuzusehen. Man öffnet ein Fotomotiv – etwa eine Landschaft oder ein Porträt – und wählt einen Stil wie Aquarellskizze, modernes oder Ölgemälde oder Tuschzeichnung. Nach einem Klick auf „Start“ wird das Bild wie von Zauberhand auf die Arbeitsfläche gemalt, fertig. Mit dem weichen Klonerwerkzeug lassen sich Details unter den Pinselstrichen bei Bedarf klarer hervorheben. Alternativ kann man Bilder „abpausen“ oder von Grund auf eigene Gemälde erstellen. Dazu bietet Painter Essentials 5 eine Fülle von Malwerkzeugen. Für interessante Effekte und um den besseren Überblick zu bewahren, lässt es sich komfortabel mit Ebenen arbeiten. Fertige Kunstwerke kann man direkt per E-Mail versenden oder in anderen Formaten einschließlich Photoshop (optional samt Ebenen) speichern.

Das klappt alles gut und intuitiv – doch Painter Essentials 5 ist durchaus ein vielfältiges Programm. Manche Detailarbeiten erfordern eine nähere Beschäftigung mit der Bedienung und den Optionen bis hin zur Fotobearbeitung samt Effekten. Hilfreich wäre es zudem, würde das Programm eine detaillierte Vorschau anzeigen, was mit dem Foto nach Anwendung eines Malstils genau passiert – so muss man das Ende des Malprozess erst abwarten, bevor sich das Resultat besser einschätzen lässt. Freilich liegt darin ein gewisser Reiz, sich vom Ergebnis „seines“ Kunstwerks überraschen zu lassen. Leicht und beeindruckend ist dann wieder der Modus „Spiegelmalerei“. Damit lässt sich flott ein symmetrisches Bild erstellen und schöne Effekte erzielen.

 

Empfehlung Corel Painter Essentials 5

Wer gern ohne große Mühe digitale Gemälde aus seinen Fotos entstehen lässt, ist mit dem günstigen Painter Essentials 5 bestens bedient.

Corel, www.corel.de

Preis: € 36, CHF 44

Leistung (50%) 1,5

Ausstattung (20%) 1,4

Bedienung (20%) 2,2

Dokumentation (10%) 2,0

+ Gute Auswahl an künstlerischen Malstilen, vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten, unterstützt Wacom-Stifttabletts

- Schwache Vorschau, unübersichtliche Filteranordnung

Alternativen: Art Rage, MyBrushes, Pixelmator

Ab OS X 10.9

1,7 Note: gut

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2032993