1773540

Test: Musik hören mit Vox Beta 0.9.8

27.05.2013 | 10:25 Uhr |

Schlanker Musik-Player, der auf die iTunes-Bibliothek zugreift und einige interessante Spezialfunktionen wie einen Crossfader bietet

Eine interessante Alternative zum immer adipöser werdenden iTunes ist der Player Vox. Die optisch an den Mini-Player von iTunes erinnernde Software ist gut gestaltet und einfach bedienbar. Man kann direkt auf die iTunes-Bibliothek zugreifen: Das Programm  präsentiert nach einer kurzen Analyse beim ersten Programmstart alle iTunes-Alben und Songs in einer Liste. Eine Suchfunktion ist integriert, man kann eigene Abspiellisten erstellen und Songs per Drag-and-drop importieren. Dabei unterstützt die App auch von iTunes nicht abspielbare Dateiformate wie Flac, Musepack oder Ogg. Überzeugend sind viele durchdachte Details: Auf Wunsch blendet das Tool

Player-Knöpfe in der Menüleiste ein, zieht man einen Kopfhörer ab, stoppt das Abspielen. Steuerung per Tastenbefehl, Kopfhörerknöpfe und Apple Remote sind möglich, Last.fm ebenfalls. Zusätzlich ist noch ein guter Equalizer nutzbar. Für Freunde hochwertiger Kopfhörer ist außerdem ein so genannter Crossfader integriert. Da viele Musikaufnahmen für das Abspielen per Lautsprecher optimiert sind, können beim Musikhören per Kopfhörer Stereoeffekte zu aufdringlich wirken. Vox unterstützt deshalb drei konfigurierbare „Bauer Stereo to Binaural“-Presets die einen angenehmeren Stereoklang bewirken. Nach unserem Eindruck ist dieser Effekt durchaus sinnvoll, aber eher etwas für Hi-Fi-Fans. Etwas zu simpel ist allerdings die Playlist-Funktion geraten, die kaum Optionen bietet. Irritierend ist auch, dass man nur die Höhe des schmalen Programmfensters ändern kann, nicht dagegen die Breite des Fensters – oft sind deshalb nur Teile der Albeninformationen lesbar. Für umfangreiche Musiksammlungen ist die simple Listendarstellung nicht überzeugend. Aktuell ist das Programm noch im Beta-Stadium, der Preis steht offenbar noch nicht fest.

Empfehlung: Vox

Vox ist eine interessante Ergänzung zu iTunes, die guten Funktionsumfang und interessante Zusatzeffekte bietet. Vollkommen ersetzen kann das Tool iTunes aber nicht. Größte Schwäche ist nach unserer Meinung die simple Playlist-Funktion, die Entwickler sollten zumindest den Zugriff auf die Playlists von iTunes ermöglichen.

Vox

Preis: Beta
Note: 2,5 gut
Leistung (50 %)   2,2
Ausstattung (30 %)   2,2
Bedienung (10 %)    2,0
Dokumentation (10 %)    5,0
Vorzüge: Gute Effekte, übersichtliche Oberfläche
Nachteile: Schwache Playlist-Funktion
Alternative: Ecoute, Clementine,
Ab OS X 10.7
Coppertino
www.coppertino.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1773540