1529468

Test RaidSonic ICY BOX IB228StUE2

25.07.2012 | 12:00 Uhr |

Das kleine Festplatten-Leergehäuse IB228 überzeugt auf den den ersten Blick mit sehr guter Gehäusequalität. Das Aluminium ist rauher als das eines Macbook Pro, besitzt aber fast die gleiche Farbe. Die Ausstattung ist mit zwei Firewire 800 sowie je einem Firewire 400 und USB2.0 sehr gut. Dazu kommt noch ein Netzteilanschluss und ein Ein/Aus-Schalter. In der Höhe passen sogar die dicken 12,5 Millimeter Festplatten hinein. Dies ist wichtig für alle, die 1TB große Festplatten einsetzen möchten. Raidsonic liefert alle Kabel in einer soliden Qualität mit, eine Transporttasche fehlt hingegen. Das Gehäuse ist ohne Lüfter und wird im Dauerbetrieb nur handwarm. Die gute Leistung setzt sich bei den Datenraten mit 66,0/67,5 MB/s (Lesen/Schreiben) bei Firewire 800 und 36,7/38,2 MB/s (Lesen/Schreiben) bei USB2.0 fort. Die Werte sind mit einer Seagate Momentus 750GB gemessen.

Rückansicht der RaidSonic ICY BOX IB228StUE2
Vergrößern Rückansicht der RaidSonic ICY BOX IB228StUE2
© Raidsonic

ICY BOX IB228StUE2

Raidsonic
Preis: € 50
Note: 1,5 gut
Leistung (50%) 1,5
Ausstattung (20%) 1,6
Handhabung (20%) 1,3
Ergonomie (10%) 1,3
Vorzüge: sehr gutes Gehäuse, extra Ein/Aus-Schalter, günstiger Preis
Nachteile: keine Transporttasche
Alternativen: Macpower SK-2500 800+, Onnto Datatale AT-S111
www.raidsonic.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1529468