1028045

Lautsprecherset Scythe Kro Craft

26.11.2009 | 11:00 Uhr |

Arbeiten am Rechner fällt leichter, wenn eine angenehme Musikuntermalung, einen antreibt. Das Lautsprecher-Set Kro Craft Speaker ist für den Einsatz am Rechner konzipiert und bietet einen eigenen Verstärker.

Kro Craft Speaker PLUS
Vergrößern Kro Craft Speaker PLUS
© Kro-Craft-Speaker-PLUS

Die eingebauten Lautsprecher der Macs sind nicht für Musikgenuss gemacht. Hier muss externe Hilfe her. Gerade für die klassischen PCs tummelt sich eine große Auswahl, die natürlich auch auf die Gamer abgestimmt sind. Von Scythe kommt ein Set aus den sehr kompakten Kro Craft Speakern in Verbindung mit einem sehr kleinen Digital-Verstärker.

Die Lautsprecher sind in guter Lautsprechertradition, aus Holz gefertigt und gefallen durch ihre sehr gute Verarbeitung. Das geringe Gewicht lässt jedoch Rückschlüsse auf ein sehr dünnes Gehäuse zu. Dies muss für den Einsatzweck jedoch kein Nachteil sein. Ausgezeichnet sind die großen vergoldeten Bananenbuchsen, aus dem Profiregal, auf der Rückseite. Die Oberfläche besteht aus schwarzem Kunststoff-Funier. Die gleichen ausgezeichneten vergoldeten Anschlüsse besitzt auch der Kama Bay AMP Kro und macht dadurch einen professionellen Eindruck. Obwohl für den Einschub in einen PC-Tower konzipiert, ist dank Füßen, auch eine Aufstellung auf dem Tisch möglich. An der Front ist ein großer beleuchteter Power-Schalter und ein großer Lautstärkeregler, beide sehr gut erreichbar. Praktisch ist der Stummtaster und der Kopfhöreranschluss.

Eine Beleidigung für die vergoldeten Anschlüsse sind die mitgelieferten, sehr dünnen Billigkabel. Hier haben wir für einen Test gleich mal ordentliche Lautsprecherkabel mit 6qmm genommen. Bei dieser Kabelbestückung bemerkt man sofort das sehr geringe Gewicht des Verstärkers. Da die Kabel schwerer als der Verstärker sind, bleibt dieser nicht mehr ordentlich liegen. Angeschlossen, für den großen Soundcheck ist das Duo schnell. Der große Lautstärkeregler ist sehr gut zu dosieren. Der erste Eindruck überrascht mit einer Klarheit und Frische, die man so nicht vermuten würde. So hebt er sich mit seiner Präzision vom Plastikeinerlei ab. Aber bei einem so kleinen System erkauft man sich auch deutliche Nachteile, so fehlt zum Musikhören doch der nötige Tiergang. Hier gehört eigentlich ein Subwoofer her, ohne diesen klingt es eindeutig zu hell. Überhaupt kann der Klang, je nach Musik etwas anstrengen und durch seine Abstimmung ist eine zu nahe Aufstellung nur eingeschränkt zu empfehlen.

Empfehlung

Das kleine Set überzeugt mit Präzision und lässt viele Mitbewerber in dieser Preisklasse weit hinter sich. Vor allem in der Ausstattung kann hier keiner das Wasser reichen. Ein optionaler Subwoofer wäre eine tolle Ergänzung, die das Musikhören eindeutig vorantreiben würde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028045