1750763

Test: The Touch 1.0.4

11.04.2013 | 18:26 Uhr |

Das kleine Tool erweitert Lightroom und Final Cut Pro um einige Touch-Funktionen, setzt aber ein iPad oder Apple Trackpad voraus.

Für Nutzer von Apples Final Cut Pro X ( siehe Test Macwelt ) und Adobe Photoshop Lightroom (siehe Test von Version 4 und 5 Beta ) ist die neue Software The Touch eine interessante Ergänzung. Die Software erweitert die beiden Programme nämlich um eine Touch-Bedienung. Mithilfe eines Apple-Trackpads oder iPad (eine iOS-App ist kostenlos verfügbar) kann man per Fingerbewegung Regler für Funktionen wie Schärfe und Sättigung bewegen oder durch Medien navigieren. Grafikeinblendungen helfen bei der Bedienung und zeigen die aktuell gewählte Funktion. Bei Lightroom stehen insgesamt 20 Funktionen zur Verfügung, darunter Zoom, Navigation durch die Bibliothek, Helligkeit und Schärfe. Zwischen den vier Funktions-Sets wechselt man durch mehrmaliges Antippen, die Funktion bestimmt man durch die Anzahl der Finger. Bei dem Funktions-Set „Belichtung“ ändert man etwa mit zwei Fingern die Schatten, mit drei Fingern die Belichtung und mit vier Fingern die Lichter.

Durch die große Touch-Fläche sind recht exakte Ergebnisse möglich, dabei kann man sich ganz auf das Bild konzentrieren. Nach kurzer Eingewöhnung wechselt man schnell zwischen den 20 Funktionen, etwas unbequem finden wir allerdings die Fünf-Finger-Gesten. Allgemein scheint uns das Tool besser für Apples Trackpad geeignet als für das iPad, die Anbindung des Trackpads könnte beim iPad reaktiver sein. Auch Final Cut Pro X wird unterstützt, allerdings gilt dies nur für insgesamt zehn Funktionen aus den Bereichen Navigation und Farbkorrektur. Das Tool bietet aber sehr interessante Optionen, so nutzt man mit einem Finger die Bild-für-Bild-Ansicht, mit zwei Fingern bewegt man sich zwischen Edits. Zwischen den Farbkorrekturmethoden wechselt man durch mehrmaliges Antippen, die Auswahl des Color-Pucks lässt sich durch die Anzahl der Finger ändern. Konfiguriert wird die Software über ein Menüleisten-Tool, das jede Funktion als Lehrvideo erklärt und Tipps für die Bedienung liefert. Die Demoversion unterstützt 300 Gesten, dann muss die Software freigeschaltet werden.

Empfehlung The Touch

Bequem kann man mit The Touch Bildparameter einstellen und durch Fotos und Videos navigieren. Dabei ersetzt das Programm die Bedienung per Tastatur und Maus jedoch nicht, denn der Funktionsumfang ist schon durch das technische Konzept recht begrenzt. Für spezielle Aufgaben bietet das Tool aber eine interessante Hilfe.

The Touch

Preis: € 20
Note: 1,9 gut
Leistung (50%)   1,8
Ausstattung (30%)   2,0
Bedienung (10%)    1,8
Dokumentation (10%)    2,0
Vorzüge: Einfache Bedienung, gute Erläuterungen
Nachteile: Begrenzter Funktionsumfang, Apple Trackpad empfehlenswert
Alternativen: Div. Controller
Ab OS X 10.7
Arctic Whiteness
www.arcticwhiteness.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1750763