1565497

Test: Sonnet Echo Express Card Adapter

30.08.2012 | 14:49 Uhr |

Seitdem Apple das Macbook Pro mit 17-Zoll-Monitor eingestellt hat, gibt es keinen Mac mehr mit einem Express-Card-Slot. Express-Card-Besitzer können aber auf den Echo Express Card Adapter von Sonnet zurückgreifen, der sich per Thunderbolt verbinden lässt.

Diese Lösung ist vor allem für diejenigen interessant, die Spezial-Express-Cards von Drittherstellern wie Matrox, Aja, Sony oder RME haben und sich momentan keine neuen Geräte anschaffen möchten oder können. Der Adapter ist auch mit den SxS-Memory-Cards von Sony kompatibel und nimmt außerdem die von Sonnet selbst angebotenen Express Cards auf.

Der Adapter, der ungefähr die Größe zweier übereinander liegender Zigarettenschachteln hat, verfügt nur über einen Thunderbolt-Anschluss und muss deshalb entweder direkt am Mac oder aber am Ende der Thunderbolt-Kette angeschlossen werden. Ein Kabel wird nicht mitgeliefert. Den Adapter gibt es in der von uns getesteten Normalvariante und als Pro-Version. Letztere unterstützt PCIe 2.0 und ist daher schneller als die Normalausgabe. Software benötigt der Adapter keine, man muss aber den für die jeweilige Express Card notwendigen Treiber installieren.

Testen können wir den Adapter nur bedingt, da uns keine Video- beziehungsweise Audio-Spezialgeräte zur Verfügung stehen. Wir testen zwei Express Cards von Sonnet, einen SD-Card-Reader und eine Firewire-800-Karte mit zwei Anschlüssen. Im Vergleich zu dem SD-Card-Slot eines aktuellen Macbook Air erreichen wir über den Adapter spürbar höhere Schreib- und Leseraten mit einer SDHC-Karte. Technikbedingt sind die Werte für die Übertragung per Firewire auf eine externe 2,5-Zoll-Festplatte weitgehend identisch mit denjenigen, die wir am Firewire-Anschluss eines Mac Mini messen.

Zur Stromversorgung der externen Firewire-Festplatte reicht die Adapter-Lösung nicht, direkt am Mac Mini angeschlossen benötigt sie dagegen keine separate Stromversorgung. Leider kann man keine zusätzliche Spannungsversorgung über den Echo-Adapter einspeisen. Hier sollte Sonnet nachbessern.

Empfehlung

Der Thunderbolt-Adapter von Sonnet ist vor allem für Anwender eine sinnvolle Anschaffung, die Express Cards für Spezialgeräte haben und diese an einen aktuellen Mac anschließen möchten.

Sonnet Echo

Hersteller: Sonnet

Preis: € 145, CHF 194

Gesamtnote: 2,4 gut

Einzelnoten

Leistung (50)%: 2,4

Ausstattung (20)%: 3,4

Handhabung (20)%: 2,0

Verbrauch/Ergonomie (10)%: 1,5

Vorzüge: benötigt keinen Treiber

Nachteile: Thunderbolt nicht durchgeschleift, keine Möglichkeit für externe Stromversorgung

Alternativen: Keine

Kontakt: Sonnet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1565497