1035581

Test Red Giant Holomatrix 1.0: Viele gute Videoeffekte für After Effects

30.05.2010 | 14:13 Uhr |

Darf es eine R2D2-mäßige Projektion von Prinzessin Leia sein? Oder ein kaputter Fernseher á la Max Headroom? Oder lieber der Geist aus Hogwarts? Das Plug-in Holomatrix für After Effects verwandelt einfaches Video in futuristische oder gespenstische Bilder.

Holomatrix ist weniger ein einzelnes Plug-in als eine Sammlung von Skripten, Expressions und Effekten, die eng miteinander verzahnt sind. Daher zeigt sich der Filter auch nicht im Effekte-Menü von After Effects, sondern als eigenständiges Fenster. Zum Anwenden klickt man auf die Schaltfläche "Apply", woraufhin Holomatrix eine Unterkomposition erstellt und die Filter-Einstellungen im Fenster "Effekte" erscheinen. Die Optionen des Plug-ins sind vielfältig und enthalten neben der Färbung auch animierbare Einstellungen für Scan-Lines, Statik, Ghostings, Frame-Raten, Freeze-Frames, oder was man sich sonst noch alles bei der Effekt-Generierung vorstellen kann.

Red Giant liefert eine Vielzahl an Voreinstellungen, die man per Pull-Down-Menü anwendet, und die bereits ohne das Drehen und Schrauben an den individuellen Optionen sehr beachtlich aussehen. Holomatrix lässt sich natürlich nicht nur auf Video anwenden, sondern auch auf Grafiken oder Texte. Außerdem unterstützt der Effekt Alpha-Kanäle und Stanzmasken, um freigestellte Personen oder Motive in den Raum vor einen Hintergrund zu projizieren.

Empfehlung

Obwohl (oder gerade, weil) Holomatrix recht kompliziert aufgebaut ist, erreicht man sehr schnell sehenswerte Ergebnisse. Die zahllosen Optionen sorgen für immer neue, erstaunliche Effekte auf Video oder bei der Grafikanimation. az

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035581