1823597

Top-Städte-Apps: Berlin

06.09.2013 | 15:23 Uhr |

In der Hauptstadt ist nicht nur zur IFA eine Menge los – doch was genau und wo? Wer es wissen will, dem helfen diese Apps, die das Leben in der Metropole erleichtern und den Berlinbesuch noch schöner machen

Pocketguide Berlin

Pocketguide ist ein Audiostadtführer für die Hosentasche und ein idealer Begleiter für Besucher, die in ein paar Tagen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen möchten. Die App ist gratis zu haben, Touren werden dann per In-App-Kauf nachgeladen, was hier praktisch ist, denn man bezahlt bei diesem Reiseführer nur, was man wahrscheinlich auch nutzen wird. Für Berlin gibt es zum Beispiel das Wichtigste im Zentrum wie „Berlins Highlights“ im Paket mit etwas ausgefalleneren Touren wie „Berlin der 1920er-Jahre“ und „Zwischen Ost und West“ für 5,49 Euro. Die Touren lassen sich für die Offline-Verwendung herunterladen, so spart man unterwegs Daten. Man muss die Touren auch nicht ablaufen – der Reiseführer meldet sich automatisch, wenn man sich einer Sehenswürdigkeit nähert, zu der er Infos hat.

Stadtführer mit Audiotouren

Vorzüge: Einfache Planung, gute Qualität der Touren, Navigation funktioniert

Nachteile: In-App-Käufe teils lästig

Voraussetzung: iPhone 3GS (ab iOS 5.0)

Hersteller: GPS Cityguide LCC

Preis: Kostenlos

Wertung: 1,8 gut

Die Berliner Mauer

Die Mauer ist zum Glück weg, aber diese preisgekrönte Gratis-App lässt das Mahnmal des Kalten Krieges wieder real werden – zumindest auf dem iPhone. „Die Berliner Mauer“ nimmt geschichtsinteressierte Berlinbesucher mit auf Entdeckungstour. So lässt sich

exakt Nachverfolgen, wo die Mauer die Stadt einst geteilt hat. An wichtigen Sta­tionen wie Grenzübergängen gibt es Texte, Fotos, Links und Audiodokumente, wie eine RIAS-Reportage über die Flucht mit einem Lkw über die Grenze, die Geschichte wieder lebendig werden lassen. Zum Lesen lässt sich die App übrigens auch prima nutzen, ohne überhaupt vor Ort zu sein. Wer tatsächlich in Berlin ist, kann einen „Entdeckermodus“ einschalten und darin verschiedene Touren wie „Checkpoint Charlie bis Potsdamer Platz“ ablaufen und die Infos dann an den Stationen ergänzend lesen. Als Bonus gibt es noch weiteres Material wie eine Chronik der Geschichte der Mauer und die hervorragende Dokumentation „Eingemauert“.

Lebendig gemachte Geschichte, nicht nur für Berlin-Besucher

Vorzüge: Informativ und spannend verpackte Geschichtsstunden

Nachteile: Funktion zum Tourerstellen nicht ganz ausgereift

Voraussetzung: iPhone 3GS (ab iOS 4.3)

Hersteller: Exozet Interact

Preis: Kostenlos

Wertung: 1,8 gut

50 Hours

In Berlin gibt es zum Ausgehen gleich so viele Angebote an Events und Clubs, dass selbst Lokalmatadoren kaum noch durchblicken. 50hours ist kostenlos und hilft. Dazu scrollt man einfach durch die „Today“-Tipps, die mit Bild und Eintrittspreis gezeigt werden. Spontaneität ist mit dem eingebauten Last-Minute-Ticketing möglich. Wer spontan und einfach ein Ticket für ein Event seiner Wahl am gleichen Abend haben möchte, findet mit der App die passende Veranstaltung. Die App empfiehlt jeden Tag mindestens fünf Events aus Berlin und den Kategorien Musik, Sport und Kultur, die auf die Interessen und Vorlieben des Users zugeschnitten sind. Der Kartenkauf erfordert eine Registrierung, die dank Facebook-Anbindung im Nu erledigt ist. Die Karte zeigt man dann einfach vom iPhone.

Event-Planer mit papierlosem Last-Minute-Kartenverkauf

Vorzüge: Top-Design, praktisch, Nutzung auch ohne Registrierung möglich

Nachteile: Keine

Voraussetzung: iPhone 3GS (ab iOS 6.0)

Hersteller: Tab Ticketbroker GmbH

Preis: Kostenlos

Wertung: 1,2 sehr gut

Fahrplan

Wer als Neuankömmling mit der S- und U-Bahn die Stadt erkunden will, ist schnell überfordert. Diese App ist die ideale Einstiegshilfe für das Berliner Verkehrsnetz und hilft beim Umsteigen und Navigieren. Fahrinfo Berlin

Graffiti-Tour

Berlin ist auch die Hauptstadt der urbanen Art, also von Graffiti, Aufklebern und Kunst an Häuserwänden. Diese App hat die meisten davon katalogisiert und bietet für 1,79 Euro verschiedene Spaziergänge und Infos zur Fassadenkunst an. Art Archive Berlin

Kaffeepause

Wer den etwas anderen Stadtführer sucht, ist hier richtig: Hier geht es nicht um Sightseeing, sondern darum, wo der beste Kaffee, das beste Essen, nette Plätze zum Abhängen, die besten Straßen fürs Shoppen und öffentliche Kunst zu finden sind. Urban Adventures

Bio-Tour

Veganes Essen ist das neue Bio, und der Guide zeigt dem Veganer die besten Einkaufs- und Essensmöglichkeiten. Berlin Vegan Guide

0 Kommentare zu diesem Artikel
1823597