988674

Turbo 264 1.1

01.10.2007 | 13:46 Uhr |

Im USB-Stick-Format untergebracht ist der Hardware-Encoder Turbo 264, der Videokonvertierung am Mac deutlich beschleunigt. Ohne Turbo 264 dauert die Konvertierung eines einstün­digen Films selbst am Intel-Mac über dreieinhalb Stunden, mit Turbo 264 ist der Job in knapp 50 Minuten erledigt.

Die Kombination aus Hard- und Software nimmt dem Mac die Konvertierung in das H.264-Format für iPod, iPhone, Apple TV und Sony PSP ab.

Verbesserte Software

Rund drei Monate nach der Vorstellung bietet Elgato mit Turbo 264 Version 1.1 das erste kostenlose Update mit erheblichen Verbesserungen und Erweiterungen. Das Update bringt nicht nur Voreinstellungen für das iPhone, sondern auch die Möglichkeit, eigene Voreinstellungen für den Export zu erstellen. Dabei lassen sich per Klappmenü Parameter wie Größe, Seitenverhältnis, Frame- und Datenrate sowie Werte für die Audiokodierung festlegen. Auch neu ist die Option, bei DVDs mit mehreren Tonspuren eine bestimmte Spur auszuwählen. Kinofilme auf DVDs oder Aufzeichnungen mit Eye TV liegen oft im Widescreen-Format vor. Version 1.1 erkennt das Format auf DVD und kodiert ausschließlich die tatsächlichen Bildinformationen. Daneben bietet das kostenlose Update zahlreiche Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Fazit

Der kleine USB-Stick Turbo 264 von Elgato ist das Werkzeug der Wahl, will man Videos für iPod & Co konvertieren. Mit dem Update kommen neue nützliche Funktionen hinzu.

Note: 1,3 sehr gut

Vorzüge direkte Unterstützung diverser Videoprogramme, Export aller gängigen Videoformate, einfach zu bedienen, kompakt

Nachteile HD-Material (720p, 1080i) wird skaliert

Alternative Quicktime Player Pro oder Videokonverter

Preis € (D, A) 100, CHF 143

Technische Angaben

Systemanforderungen: Mac-OS X 10.4, USB 2.0

Info Elgato

0 Kommentare zu diesem Artikel
988674