987326

Wacom Bamboo

01.01.2008 | 13:27 Uhr |

Mit dem Bamboo bietet Wacom ein kostengünstiges Stifttablett an, das nicht für den Markt der Grafikprofis gedacht ist sondern für den Alltagseinsatz in einer Textverarbeitung, einem Mal- oder E-Mail-Programm sowie im Browser.

Wacom, Bamboo
Vergrößern Wacom, Bamboo

Das Tablett hat eine aktive Fläche im A6-Wide-Format und ist von daher mit dem Intuos 3 A6 Wide vergleichbar, kostet aber weniger als die Hälfte. Gespart hat Wacom unter anderem bei der Druckempfindlichkeit und der Genauigkeit des Stiftes, den auswechselbaren Stiftspitzen sowie der Neigungserkennung.

Das Bamboo arbeitet problemlos mit der Handschrifterkennung (Inkwell) des Mac-OS zusammen. Sobald das Tablett angeschlossen und auch die Treibersoftware installiert ist, erscheint die Systemein-stellung „Ink“. Ein Text lässt sich entweder im Modus „Tinte“ eingeben, wozu das Sys-tem eine Eingabefläche einblendet, den Text erkennt und dann in das geöffnete Dokument übernimmt, oder im Fenster „Ink“. Hier kann man zwischen Texterkennung und Zeichenmodus wählen und so den handschriftlichen Text auch als Bild an das geöffnete Dokument senden.

Der kabellose Stift hat, wie von Wacom gewohnt, einen Doppelschalter, dessen Funktionen sich frei belegen lassen. Auf dem Tablett sind vier ebenfalls frei belegbare Tasten zu finden sowie eine runde Fläche, auf der man durch eine Kreisbewegung mit dem Finger entweder zoomt oder scrollt, je nach Vorgabe in der Systemeinstellung. Bei der Tastenbelegung haben die Programmierer aber geschlampt. Die Belegungen „Weiter“ und „Zurück“ funktionieren im Browser nicht, Safari blendet stattdessen die Statusleis-te ein und vergrößert den Text. Während unser erstes Testmodell noch durch ein lautes, hochfrequentes Zirpen unangenehm aufgefallen war, ist das Geräusch beim Austauschgerät nun so leise, dass man es nicht mehr wahrnimmt.

Fazit

Wer schon immer ein Stifttablett haben wollte, aber vor dem Preis kapituliert hat, bekommt mit dem Bamboo eine preisgünstige Lösung. th

Wertung

Note: 2,4 gut

Vorzüge gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, unterstützt Inkwell, frei belegbare Tasten im Tablett

Nachteile Fehler bei der Tastenzuweisung

Alternative Wacom Intuos 3 A6 Wide

Preis € (D) 100, € (A) 101, CHF 143

Technische Angaben:

Abmessungen: 200 x 186 x 10,7 mm; Stift und Stifthalter im Lieferumfang; Systemanforderungen: Mac mit USB-Schnittstelle, ab Mac-OS X 10.3.9

Info Wacom

0 Kommentare zu diesem Artikel
987326