1035602

Test: Macbook 2,4 GHz Unibody

26.05.2010 | 16:20 Uhr |

Nach den Macbook-Pro-Modellen hat Apple das auch Einsteiger-Gerät, das weiße Macbook überarbeitet. Wir stellen das preisgünstigste Macbook auf den Prüfstand

Macbook 13 Zoll weiß Mai 2010
Vergrößern Macbook 13 Zoll weiß Mai 2010

Mit fast exakt 1.000 Euro stellt das weiße Macbook derzeit den preisgünstigsten Einstieg in die Welt der mobilen Macs dar. Doch der Abstand zum kleinsten Alu-Modell beträgt nur noch 150 Euro.

Im direkten Vergleich mit dem 13-Zoll-Macbook-Pro (unten) erkennt man deutliche Unterschiede. Die Lage der Festplatte und des Akkus sind vertauscht. Auch die Hauptplatine zeigt ein anderes Layout.
Vergrößern Im direkten Vergleich mit dem 13-Zoll-Macbook-Pro (unten) erkennt man deutliche Unterschiede. Die Lage der Festplatte und des Akkus sind vertauscht. Auch die Hauptplatine zeigt ein anderes Layout.

Wie beim 13-Zoll-Alu-Modell setzt Apple im weißen Macook nach wie vor Core-2-Duo-Prozessoren ein. Lediglich die Taktfrequenz hat der Mac-Hersteller leicht angehoben. Statt 2,26 GHz arbeitet die CPU nun mit 2,4 GHz und liegt damit gleichauf mit dem kleinsten Alu-Modell.

Auf den nächsten Seiten lesen Sie die Benchmarks des neuen Macbook und erfahren, ob sich der Aufpreis für das kleinste Macbook Pro lohnt.

ICC-Profile des Macbook 2010

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035602