955860

iCap – Sonnenschutz für das Notebook

21.09.2006 | 14:37 Uhr |

Wer bei hellem Sonnenschein draußen arbeiten möchte, bekommt mit dem iCap eine Lösung, welche die Inhalte des Bildschirms gut erkennen lässt. Auch vor Nieselregen schützt das Kunststoffzelt wirkungsvoll.

Das iCap ist nichts weiter als ein Kunststoffzelt in Pultdachform mit einer offenen Seite. Innen schwarz beschichtet, sperren die Kunststoffplanen das Sonnenlicht wirkungsvoll aus – auch an hellen Sommertagen lässt sich das Notebook mit bis zu 17 Zoll Bildschirmdiagonale so auf dem Balkon, der Veranda oder im Biergarten nutzen. Der Hersteller sieht Einsatzmöglichkeiten auch bei leichtem Regen oder am Strand – bei geschlossener Wolkendecke wird es im iCap jedoch so dunkel, dass sich Macbook, iBook oder Powerbook nur lesend nutzen lassen – es sei denn, man kann blind tippen oder verfügt über eine Tastaturbeleuchtung. Bei stärkeren Regengüssen hilft freilich das Notebook-Zelt mit seinem Kabeltunnel am hinteren Ende auch nicht weiter. Wirkungsvoll gegen Sand scheint und das Powerbook im iCap aufgrund der offenen Front und des Schlitzes für Strom- und Netzkabel nicht geschützt, weswegen wir auf einen Test am Strand verzichtet haben – von München aus liegt das nächste Meer auch ein paar hundert Kilometer entfernt…

In eine kreisförmige Tasche gepackt, passt das iCap als Zubehör ohne Probleme in die meisten Notebooktaschen oder -Rucksäcke. Allein das Zusammenfalten erweist sich als eine knifflige Angelegenheit, bei der die beigelegte Faltanleitung und das Video (Format .avi) auf der iCap-Website nur bedingt weiterhelfen. Zusammendrücken, gegeneinander verdrehen und im rechten Moment umgreifen erfordert ein wenig Übung, wenn man den Bogen raus hat, ist der Licht- und Regenschutz aber rasch verpackt. Neben der 15,4-Zoll-Version, die auch für das 17-Zoll-Powerbook und –Macbook geeignet ist, soll es in Kürze auch eine 12-Zoll-Fassung des iCap geben, dessen Preis steht noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955860