1009129

iMovie ’08 für den ambitionierten Filmer

12.12.2008 | 11:18 Uhr |

Die tiefgreifendste Änderung erfuhr Apples Softwarepaket iLife ’08 in seiner Videoschnittkomponente: iMovie ’08 ist von Grund auf neu. Verständlich, dass sich das Buch von Daniel Mandl vor allem um die neue iMovie-Version dreht.

iMovie 08 für engagierte Hobbyfilmer
Vergrößern iMovie 08 für engagierte Hobbyfilmer

Einzelne iLife-Programme herauszupicken und in einem Buch ihren Funktionalitäten und Einsatzzwecke zu beleuchten, macht Sinn. Apple ergänzt seine Programme um mehr und mehr nützlich Funktionen. Wichtiger ist aber die Verknüpfung der einzelnen Komponenten untereinander. Ein iLife-Programm muss man immer im Kontext betrachten. Konsequent verfolgt Daniel Mandl diesen Ansatz in seinen Büchern zu den iLife-Programmen. Stand iPhoto ’08 zwar im Zentrum des gleichnamigen Buches , waren aber die Kapitel über die ergänzenden Möglichkeiten der iLife-Suite unerlässlich und vor allem informativ. Auch iMovie ’08 betrachtet der Autor nicht isoliert von seiner Umgebung, wobei jedoch das Videoschnittprogramm im aktuellen Werk "iMovie ’08 für den Mac - iLife 08 für engagierte Hobbyfilmer" mehr Platz eingeräumt bekommen hat als im Vorgänger " iMovie HD und iDVD 06 für den Mac ".

Der leicht veränderte Blickwinkel hat einen Grund: Im Sommer 2007 stellte Apple mit iLife ’08 ein Programmpaket vor, in dem die einzelnen Komponenten kaum Veränderungen erfahren haben - mit der großen Ausnahme iMovie ’08, das die Apple-Entwickler von Grund auf neu geschrieben haben.

So ist das neue Buch aus der Edition Digital Lifestyle auch denjenigen zu empfehlen, die mit schon mit den Vorgängerversionen von Software und Buch zu tun hatten. Ausführlich und gewohnt kompetent und unterhaltsam erklärt Mandl iMovie ’08 von Grund auf. Es gibt ja nicht wenige Videofilmer, die vor allem die Plug-in-Schnittstelle von iMovie HD aus dem iLife-06-Paket vermissen. Nach Lektüre des Mandl-Buches fragt man sich aber, warum. Denn wie der Autor anhand seines gründlichen Vorgehens mit zahllosen Anleitungen, Screenshots und Tipps zeigt, hat es iMovie ’08 in sich, was Verwaltung, Bearbeitung und Export von Videos sowie die Verknüpfung zu den anderen iLife-Programmen betrifft. Weniger ist mehr, wie auch Mandl stets beton, das Filmprojekt soll im Mittelpunkt stehen und nicht die Hascherei mit Effekten und Übergängen.

Immer am Filmprojekt orientiert

Das Buch ist ähnlich wie das Vorgängerwerk Projekt bezogen aufgebaut, der Leser lernt zunächst etwas über gängige Arten von Videokameras und Zubehör und bekommt wertvolle Hinweise zur Kameraführung und Motivauswahl. Sodann geht es an den Import aus diversen Videoquellen - auch der iSight räumt Mandl nun ein wenig Raum ein. Da iMovie 08 vor allem bei der Verwaltung von Clips und der Bearbeitung des Rohmaterials dazugelernt hat, stehen diese Funktionen ausführlich im Mittelpunkt, bevor es im Buch um den Schnitt des Materials geht.

Weiter behandelt das Werk nun ausführlich die Vertonung in Garageband, das Einsteigerprogramm für Musiker erhält zwangsweise mehr Raum zugesprochen als im Buch zu iMovie und iDVD 06 - die Tonschnittmöglichkeiten in iMovie selbst sind sehr bescheiden, wie der Autor kritisch und richtig bemerkt. Trotz einiger Hinweise, wie man Musik selbst einspielt und arrangiert, artet das Kapitel nicht zu einem Buch im Buch aus, Garageband hat eigene Werke verdient. Eines davon ist bereits im Mandl-Schwarz-Verlag erschienen.

Bei den Präsentationsmöglichkeiten schließlich behandelt der Autor alle Variationen der Ausgabe und beschreibt die Möglichkeiten von Apples Webdienst Mobile Me auch ausführlich. Das abschließende iDVD-Kapitel klärt nun letzte Fragen in punkto HD, 16:9 oder die Themenwahl beim Authoring, ohne jedoch viel Neues verraten zu können. Apple hat sich eben bei iLife ’08 vorwiegend auf iMovie konzentriert.

Fazit

"iMovie ’08 für den Mac - iLife 08 für engagierte Hobbyfilmer" ist uneingeschränkt Videofilmern zu empfehlen, die für die Aufbereitung ihrer Werke einen Mac einsetzen. Durchgängig farbige Abbildungen und ein sinnvoller Aufbau legen das Buch auch denjenigen ans Herz, die mit Vorgängerversionen der iLife-Progamme schon Erfahrungen gesammelt haben.

Info

Daniel Mandl: iMovie ’08 für den Mac - iLife 08 für engagierte Hobbyfilmer, Daniel Mandl & Michael Schwarz-Verlag, ISBN: 978-3-939685-07-4, €24,80, www.mandl-schwarz.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1009129