1178544

Test Philips Fidelio DS3500

11.10.2011 | 17:57 Uhr |

Klein, kompakt und trotzdem für das iPad gedacht. Das Fidelio bildet zusammen mit einem iPad - gerne auch mit Schutzhülle - eine sehr gelungene Einheit.

Der Klang ist für die kleine Größe erstaunlich satt und voll, obwohl das iPad die Lautsprecher verdeckt. In Verbindung mit einem kleineren Player wie dem iPhone ist dieser besser. Die Bedienung ist selbsterklärend. Zur Höchstform läuft der Lautsprecher jedoch mit dem Fidelio-App auf. Dann enthält er neben dem Internetradio, die Equalizereinstellungen, einen Wecker mit Uhr und Wettervorhersage. Das macht besonders auf dem iPad viel Spaß. Wem der Dockanschluss nicht reicht, der nutzt den AUX-Anschluss oder die Bluetoothverbindung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178544