1895740

iPhone-Gadgets für den Winter

29.01.2014 | 14:19 Uhr |

Nicht nur wir brauchen im Winter Schutz vor Kälte und Nässe, auch das iPhone ist jetzt extremen Bedingungen ausgesetzt. Diese Helfer machen das Überwintern leicht.

Alle reden vom Wetter, wir jetzt auch. Zwar ist bisher im Süden und Westen der Winter weitgehend ausgeblieben, das Schlimmste kann aber immer noch kommen: Nässe, Kälte, Schnee, eisige Winde. Auch elektronische Geräte mögen die Kälte nicht, das erkennt jeder iPhone-Besitzer auch schon daran, dass der Akku des Telefons schneller entladen ist. Wer sein iPhone Abends im Auto vergessen hat, kann sich in der Regel schon mal nach dem Ladekabel für den Zigarettenanzünder umsehen...

Was die Zubehörindustrie sich für die kalte und nasse Jahreszeit ausgedacht hat, stellen wir hier in einem kleinen Überblick zusammen. Den Anfang macht ein ganz besonders Paar Handschuhe.

Hifun Hicall Leather

Das iPhone klingelt in der Hosentasche. Anstatt die Handschuhe auszuziehen, das Handy aus der Tasche zu wühlen und mit kalten Fingern zu telefonieren, sollen wir hiermit den Anruf annehmen und sprechen können, ohne mehr als nur einen Finger zu rühren. Denn diese Handschuhe haben eine eingebaute Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Im linken Handschuh befindet sich ein Bluetooth-Modul, im Daumen ein Lautsprecher und im kleinen Finger ein Mikrofon. Ja, hiermit telefoniert man so, wie Kinder Telefon spielen, mit gespreizten Fingern. Netter Gag! Dabei bleibt es aber auch, denn in der Praxis ist der Lautsprecher unhörbar leise und der Rest dann eigentlich auch egal. Fast schade! pw

Bewertung: Ein Witz – leider in jeder Hinsicht. Als Gag-Geschenk zu teuer, für die Praxis untauglich
Hifun
Note: 5,0 mangelhaft
Preis: € 100
Vorzüge: Witzige Idee
Nachteile: Völlig unbrauchbar in der Realität, unbequem
Alternative: Headset

Griffin Survivor + Catalyst

© Griffin

Die Überlebenshülle für das iPhone. Mit dickem, transparentem Kunststoff, Gummidichtungen und fester Schließmechanik bietet diese Ummantelung nicht nur Schutz vor Stürzen, sondern auch vor Wasser und Schnee. Griffin Survivor soll in dieser wasserdichten Variante bis zu einer Tiefe von drei Metern dicht halten. Kopfhörerbuchse und Lightning-Anschluss bleiben hinter abgedichteten Öffnungen erreichbar – sofern es trocken ist. Für Wintersportler, am Strand oder für Outdoor-Fans bei jedem Wetter ein prima Schutz für das iPhone. Leider im Umgang etwas fummelig, denn die Hülle ist nur schwer wieder zu öffnen und der Dichtungsring verrutscht schnell. pw

Bewertung: Guter Schutz für iPhone 5 und 5S bei allen widrigen Bedingungen
//www.griffin.com:Griffin
Note: 2,0 gut
Preis : € 50
Vorzüge: Wasserdicht, stoßfest
Bewertung: Umständlich im Umgang
Alternative: Lifeproof Fre

Kensington Evap

Nicht die richtige Hülle dabei gehabt und das iPhone ist im Schnee nass geworden? Das bedeutet höchste Alarmstufe! Jetzt gilt es, das Smartphone möglichst schnell trocken zu legen. Hier soll Evap helfen. Schnell ausschalten, Sim-Karte entfernen und dann für rund einen Tag in diesen Trockenbeutel stecken, der dem iPhone die Feuchtigkeit entzieht. Dies soll hier sieben Mal so effektiv funktionieren wie der „Reis-Trick“ zum Trocknen. Wenn der Feuchtigkeitsindikator grünes Licht gibt, sollte das Gerät wieder trocken sein. Im Test hat ein iPhone 4S bei uns dadurch ein vollständiges Wasserbad mit nur leichten Korrosionsspuren im Inneren überlebt und funktioniert weiterhin. Eine Garantie für eine erfolgreiche Rettung gibt es jedoch nicht, denn je nach Dauer der iPhone-Überflutung und je nach Art der Flüssigkeit kann das Ergebnis in der Realität jeweils ganz unterschiedlich ausfallen. Deshalb gibt es von uns auch keine Note dafür. pw

Bewertung: (Hoffentlich) Rettende Trockenhaube für durchnässte iPhones
//www.kensington.com:Kensington
Note: keine Wertung
Preis: € 15
Vorzüge: Entzieht viel Feuchtigkeit
Nachteile: Kann, muss aber nicht funktionieren
Alternative: Bad in trockenem Reis

Crane Smartphone-Handschuhe

Dies ist eines der günstigsten Gadgets, die wir bisher in der Hand hatten. Die Touchscreen-Handschuhe haben wir für ein Taschengeld beim LebensmittelDiscounter Aldi gekauft. In die Zeigefingerspitzen ist leitfähiges Material eingenäht, das dafür sorgt, dass wir damit unser iPhone nutzen können, ohne die Finger der Kälte auszusetzen. Das Material entspricht eher leichten Sporthandschuhen für Jogger (wurde auch für Läufer beworben) und hält Wind und Nieselregen einige Zeit von der Haut fern. Für den Schnee oder richtig schlechtes Wetter sind sie jedoch nicht geeignet. Dennoch ein großartiges Preis- Leistungs-Verhältnis.

Bewertung: Extrem günstige iPhone-Handschuhe für freundliches Wetter
Crane
Note: 2,5 befriedigend
Preis: € 3
Vorzüge: Billig, tun, was sie sollen
Nachteile: Nicht warm und wasserfest, nur für Zeigefinger
Alternative: Northface E-Tip



0 Kommentare zu diesem Artikel
1895740