1022073

Fiat Blue and Me und FM-Transmitter

29.07.2009 | 09:58 Uhr |

Einen eigenen Weg bei der iPod-Integration ins Auto geht der Fiat-Konzern mit der Technik Blue and Me. Erst ein zusätzlicher Adapter verschafft auch iPhone-Nutzern freie Hände. Eine Alternative zu Bluetooth-Freisprechanlagen sind FM-Transmitter.

Der Fiat-Konzern hat in Zusammenarbeit mit Microsoft "Blue&Me" entwickelt. Dabei handelt es sich um die Integration einer Bluetooth-Freisprechanlage in Kombination mit einem USB-Anschluss ins Autoradio. Per USB angeschlossene Speicher durchsucht das System nach Audio-Dateien (MP3 und AAC), baut eine Liste daraus und kann sie, per Lenkradfernbedingung abspielen. Die Freisprechanlage funktionierte dabei schon von Beginn an weit gehend problemlos mit den verfügbaren iPhone-Modellen. Musik konnte man aber bislang nicht vom iPhone über Blue&Me hören.

iPhone-Benutzer sind leidensfähig! Erst ein 100 Euro teurer Zusatzadapter bringt die gewünschte Kompatibilität zu Fiats Blue&Me-System
Vergrößern iPhone-Benutzer sind leidensfähig! Erst ein 100 Euro teurer Zusatzadapter bringt die gewünschte Kompatibilität zu Fiats Blue&Me-System

Erst ein zusätzlicher Adapter, der seit einigen Wochen erhältlich ist, sorgt für Kompatibilität.

Mit dem Adapter schickt nun das iPhone die Musik per Streaming auf das Autoradio. Die Titelinformationen erscheinen dabei im Display des Radios. Das gilt allerdings nicht nur für MP3 oder AAC-Songs, auch die Tonspur von Videos kommt über die Autolautsprecher. Allerdings zeigt das iPhone dabei - aus Sicherheitsgründen - kein Videobild an. Auch in iTunes angelegte Playlisten erscheinen im Blue&Me-Bedienmenü. Die Steuerung per Lenkradfernbedienung klappt insgesamt gut, reagiert aber teilweise träge. Mit dem Adapter wird der Akku des iPhone nun auch aufgeladen. Einziger Wermutstropfen: Mit 100 Euro ist der Adapter kein Schnäppchen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1022073