925110

iPod 4G

06.08.2004 | 16:00 Uhr |

Viele Mac-User erwarteten eine komplette Überarbeitung des iPods. Herausgekommen ist eher eine gelungene Produktpflege.

Bedienung

Der Unterschied zwischen der aktuellen, vierten Generation des Apple-Musikplayers und der Vorgängerreihe ist schon auf den ersten Blick ersichtlich: Der neue iPod verzichtet auf eine separate Steuerknopfzeile und setzt auf ein größeres, graues Click-Wheel. Damit folgt er der Tradition der beiden ersten Serien, nämlich Funktionstasten und Scrollrad möglichst dicht beieinander zu platzieren.

Durch das bewusste Drücken des Click-Wheels bekommt der Benutzer im Vergleich zu den berührungssensitiven Tasten des Vorgängermodells ein deutlich besseres Feedback bei der Navigation. Selbst Grobmotorikern dürfte es die Fehlbedienung deutlich schwerer fallen.

Genau wie die Steuerungszeile erübrigt das neue Click-Wheel auch die Tastenbeleuchtung des 3G-iPod. Die intuitiv angeordneten Funktionsknöpfe lassen sich bereits nach kurzer Bedienung blind wiederfinden.

Einen Nachteil hat der gelungene Rückschritt zur Klickmethode: Mit dem lautlosen Navigieren ist es jetzt vorbei und wer sich an die feinmotorische Bedienung des Vorgängermodells gewöhnt hat, muss jetzt deutlich mehr Druck mit seinen Fingerspitzen ausüben.

Optik

Zur Entscheidung Apples, das neue Click-Wheel grau einzufärben, kann man geteilter Meinung sein. Trotz dieser eher befremdlichen Farbwahl wirkt der neue iPod deutlich konsistenter. Konkurrierten auf dem Vorgängermodell gleich drei Teile (Scroll-Rad, Tastenzeile, Display) auf kleiner Fläche um die optische Dominanz, wirkt der Aktuelle deutlich aufgeräumter: Click-Wheel zum Steuern, Display zum Sehen - mehr nicht.

Dem kommt auch die komplett plane Oberfläche zu Gute, wohingegen der Apple-Musikplayer in der dritten Generation durch die Vertiefungen für die berührungssensitiven Elemente einen eher zerklüfteten Eindruck macht.

Ansonsten ist das bis dato weiterhin ungeschlagene Design von Jonathan Ive - was Abmessungen und Farbgebung - anbelangt weitgehend übernommen worden. Die Display-Beleuchtung strahlt violett-bläulich und der neue Player ist im Ganzen geringfügig dünner und leichter als das alte Modell, was aber nur im direkten Vergleich auffällt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925110