981455

iPod hoch vier – Teil 2

28.11.2007 | 12:00 Uhr |

Im zweiten Teil unserer Serie nimmt Macwelt-Redakteur Markus Schelhorn den iPod Classic, den iPod Nano sowie den kleinen Shuffle unter die Lupe.

Schon von außen ahnt man, dass Apple etwas mehr getan hat, als nur das Gehäuse des iPod Nano aufzufrischen. Er sieht nun aus wie ein geschrumpfter, gestauchter iPod und kommt wie sein Vorgänger mit Alu-Oberseite auf einer spiegelnden Metallschale. Das Display ist von 1,5 auf zwei Zoll Diagonale angewachsen und misst nun vier mal drei Zentimeter. Zudem ist das Display jetzt deutlich kontrastreicher und heller als beim Vorgänger. Auch wenn sich die Maße des iPod Nano geändert haben, er bleibt genau so dick wie sein Vorgänger und wirkt, wenn man ihn in der Hand hält, winzig im Vergleich zu den Produktfotos.

Video kompakt: Auch Videos und Spiele kann der neue iPod Nano wiedergeben.
Vergrößern Video kompakt: Auch Videos und Spiele kann der neue iPod Nano wiedergeben.

Um knapp zehn Gramm zugelegt hat der Kleine, aber er muss ja auch mehr leisten als sein Vorgänger, doch dazu später mehr. Sehr gut ist die Akkulaufzeit des iPod Nano. In unserem Test hat der Akku des iPod Nano erst nach über 28 Stunden seine letzte Energie verbraucht.

Farbenfroh: In fünf Farben gibt es den handlichen iPod Nano.
Vergrößern Farbenfroh: In fünf Farben gibt es den handlichen iPod Nano.

iPod Classic

Apple spendiert auch dem iPod Classic einen Alu-Deckel statt der weißen oder schwarzen Kunststoffoberfläche seines Vorgängers. Nahezu gleich geblieben sind die Gehäusemaße, die es ermöglichen, den iPod Classic auch mit bestehenden Docking-Stationen oder Schutzhüllen zu verwenden. Ärgerlich ist allerdings, dass das Scrollrad des iPod Classic schwächer reagiert als bei seinem Vorgänger. Verwendet man keine Schutzhülle, mit der man den iPod durch eine Folie bedient, fällt dies nicht auf. Doch bei einem Test mit dem robusten Crystal Amor Case von Logic 3 (eine dicke Gummiplatte schützt hier das Scrollrad) reagiert das Scrollrad des iPod Classic überhaupt nicht mehr. Anstandslos dagegen lässt sich hier der Vorgänger-iPod bedienen. Auch in Schutzhüllen mit dünnerem Material über dem Scrollrad haben wir einige Aussetzer beim Scrollen festgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981455