2118796

iPad Mini 4 im Macwelt-Testcenter

22.09.2015 | 16:28 Uhr |

UPDATE: Jetzt mit allen Testergebnissen! Das iPad Mini 4 ist im Wesentlichen ein auf 7,9 Zoll geschrumpftes iPad Air 2. Wir haben unser Testexemplar bekommen.

In diesem Jahr erweitert Apple das iPad-Angebot um ein großes Modell, das iPad Pro soll sich vor allem an Kunden im Kreativbereich richten oder im Unternehmenseinsatz sich als Alternative zu Notebooks etablieren. Ab November ist das iPad Pro zu kaufen. Das iPad Air 2 belässt Apple unverändert, erneuert hat der Hersteller jedoch das kleinste Tablet der Reihe, das iPad Mini. Die vierte Generation kommt nun mit den gleichen technischen Spezifikationen wie das iPad Air 2, mit der Ausnahme des Bildschirms. Dieser misst 7,9 Zoll in der Diagonale. Doch ist das iPad Mini 4 gegenüber seinem Vorgänger deutlich dünner und etwas leichter geworden.

Das Display hat Apple spürbar verbessert. Der Farbraum erreicht nun den sRGB-Standard, das war noch ein Schwachpunkt des Vorgängermodells. Auch die Transferrate per WLAN im 802.11AC-Netz ist deutliuch besser geworden. Das iPad Mini 4 ist hier gut doppelt so schnell wie der Vorgänger.

Der A8-Chip ist etwas langsamer als beim iPad Air 2, dort kommt die 3-Kern-Version A8X zum Einsatz. Der A8 im iPad Mini 4 arbeitet nur mit zwei Kernen und liegt leistungsmäßig in etwa auf dem Niveau des iPhone 6. Die gefühlte Geschwindigkeit ist im Vergleich zum iPad Mini 3 aber deutlich besser geworden, besonders unter iOS 9. Hier sämtliche Benchmark-Ergebnisse aus dem Macwelt-Testcenter:

Deutlich dünner als der Vorgänger
Vergrößern Deutlich dünner als der Vorgänger

Verfolgen Sie den weiteren Verlauf auf Twitter unter @MacweltTestLab

0 Kommentare zu diesem Artikel
2118796