2031492

25 Top-Apps für OS X El Capitan

26.08.2015 | 12:57 Uhr |

Egal ob Sie sich für El Capitan einen neuen Mac gönnen oder ihren bisherigen Rechner neu aufsetzen, diese kostenlosen Apps sollten auf keinem Mac fehlen.

Auch abseits des Mac-App-Stores gibt es erstklassige Software für den Mac. Wir haben für Sie ein Software-Paket aus 25 Redaktionsempfehlungen zusammengestellt, das alle wichtigen Bereiche abdeckt: Für Office-Aufgaben sind Evernote und Keka eine große Hilfe, vor Malware schützt Sophos Antivirus, das Ausspähen der Cloud-Daten verhindert Boxcryptor und beim Konvertieren von Videos ist Adapter eine große Hilfe.

01 Pixlr

Bildbearbeitung mit besonders vielen knalligen Effekten

Auf den ersten Blick wirkt Pixlr wie eine herkömmliche Bildbearbeitung. Unter den Paletteneinträgen „Refine“ und „Fast“ findet der Nutzer eine Liste vertrauter Korrekturfunktionen, kann beispielsweise rote Augen korrigieren und Parameter wie Schärfe, Farbe und Kontrast korrigieren. Fotokorrektur ist aber offensichtlich nicht die Hauptaufgabe des Tools, sondern die Verzierung mit knalligen

Effekten. So bietet das Tool eine umfangreiche Sammlung an etwa 600 Effekten, Overlays und so genannten Stickers. Über Letztere ergänzt man hochwertige Vektorgrafiken aus den verschiedensten Bereichen – angefangen von Totenköpfen, Ornamenten und Mangasymbolen bis zu Symbolen.

02 Darktable

Fotosoftware zur Verwaltung und Organisation digitaler Bilder

Darktable
Vergrößern Darktable

Darktable ist auf dem Mac noch nicht sehr verbreitet, recht erfolgreich ist die Software bereits auf der Linux-Plattform. So bietet die Software eine Komplettlösung für die Verwaltung und Bearbeitung von Fotos. Das Konzept der Software ähnelt dem von Lightroom, die Oberfläche ist in die Bereiche „Leuchttisch“, „Dunkelkammer“, „Tethering“ und „map“ aufgeteilt. Umfangreich sind die Verwaltungsmöglichkeiten über den sogenannten Leuchttisch. Hier organisiert man die Fotos in einer Übersicht, eine Datenbank verwaltet die Bilddateien. Man kann Sammlungen erstellen, ähnliche Bilder suchen und Bildinformationen anzeigen. Bearbeiten kann man die Fotos im Bereich Dunkelkammer, der hochwertige Werkzeuge wie Tonemapping, Chromatische Aberration, Entrastern und Spitzlichtkorrektur bietet. Für die sinnvolle Nutzung mancher Funktionen ist aber etwas Bildbearbeitungs-Vorwissen erforderlich.

Für die Verwaltung und Bearbeitung von Raw-Dateien ist Darktable gut geeignet.
Vergrößern Für die Verwaltung und Bearbeitung von Raw-Dateien ist Darktable gut geeignet.

03 Vox

iTunes-Alternative mit versteckten Extras und schlichter Oberfläche

Als iTunes-Alternative eignet sich der kostenlose Audio-Player Vox , der mit einer minimalistischen Oberfläche beeindruckt. In einem schicken Mini-Fenster verwaltet der Player iTunes-Listen, Alben und eigene Playlists. Eine Suchfunktion findet Titel oder Alben, per Kontextmenü kann man die Treffer in einer eigenen Abspielliste sammeln. Die Oberfläche wirkt funktionsarm über Menü und Voreinstellungen steht aber eine Fülle an Zusatzoptionen zur Verfügung. So bietet das Tool einen Equalizer, kann Streams öffnen und sucht nach fehlenden Coverbildern. Per In-App-Kauf ergänzt man Radio-Funktion und einen Cloud-Speicher.

Vox ist eine gute Alternative zu iTunes – falls man nur Musik hören will.
Vergrößern Vox ist eine gute Alternative zu iTunes – falls man nur Musik hören will.

04 XLD

Erstklassiger CD-Ripper und Audio-Konverter für allerlei Formate

Als Spezialist für nicht von iTunes unterstützte Audioformate ist XLD zu empfehlen. Die Audiosoftware kann von iTunes nicht unterstützte Audioformate wie OGG oder Flac in kompatible MP3- und AAC-Dateien umwandeln. Zusätzlich ist XLD ein erstklassiger

CD-Ripper, der besonders zuverlässig archiviert. Auf Wunsch kann man dabei gleich zwei Ziel-Formate wählen – etwa jeden Song als verlustfreies Apple Lossless und platzsparendes AAC sichern. Metadaten ruft das Tool von mehreren Online-Datenbanken ab.

05 Super Duper

Geniale Software für bootfähige System-Klone

Super Duper
Vergrößern Super Duper

Eigentlich ist Super Duper keine echte Freeware, die meisten Nutzer verwenden die Software aber wohl ohne Registrierung: Ohne Zahlung einer Nutzungsgebühr kann man mit der jetzt für Yosemite aktualisierten Software nämlich bootfähige Kopien eines Systems anlegen. Die Aktualisierung dieses sogenannten Klons ist allerdings nur mit der registrierten Version möglich. Empfehlenswert finden

wir bootfähige System-Backups vor allem als Ergänzung zu Apples Time Machine. Fällt die interne Festplatte aus, kann man seinen Mac von diesem System-Backup starten und sofort weiterarbeiten.

06 iExplorer

Freier Zugriff auf die Medien von iPhone und iPad

iExplorer
Vergrößern iExplorer

Verbindet man ein iPad oder iPhone mit einem Mac per USB, kann der iExplorer auf viele Ordner zugreifen. Es sind nämlich nicht alle Daten auf einem iOS-Gerät vor Zugriff geschützt, so hat man relativ freien Zugriff auf App-Ordner, Fotos und Musikdateien. Das

Tool kann auch nützlich sein, um schnell auf große Mediendateien zuzugreifen oder schnell eine Audiodatei auf den Rechner zu überspielen. Die kostenlos nutzbare Version 2.0 ist bereits einige Jahre alt, die neue kostenpflichtige Version des iExplorer bietet deutlich mehr Optionen.

07 Time Machine Editor

Anpassungen der Intervalle für Time-Machine-Backups

Better Touch
Vergrößern Better Touch

Backups werden von Apples Time Machine zu jeder Stunde durchgeführt, ändern kann der Anwender dies nicht – außer er nutzt eine Software wie den Time Machine Editor . Die Software ermöglicht die Einstellung größerer Zeitabstände zwischen den

Time Machine Editor
Vergrößern Time Machine Editor

Datensicherungen, bei Bedarf begrenzt sie die Backups auf Zeiten, wenn der Rechner nicht benutzt wird – beispielsweise während der Mittagspause oder bei Besprechungen.

08 Adapter

Beeindruckender Video-Encoder für zahllose Formate

Für Einsteiger und Profis eignet sich der gerade aktualisierte Video-Encoder Adapter gleichermaßen. Die Formatunterstützung ist beeindruckend und die Bildqualität erstklassig. Nach dem Video-Import per Drag-and-drop muss man nur ein Geräteprofil wie iPhone 5S oder Apple TV auswählen und die Videokonvertierung beginnt. Profis, die mehr Optionen wünschen, können mehrere Zusatzfenster einblenden. Zur Verfügung stehen eine Vorschaufunktion für die Qualitätskontrolle, einfache Trim- und Overlay-

Funktionen sowie Optionen für das Ergänzen von Tonspuren und Untertiteln. Zusätzlich hat das Tool eine Kommandozeile für die Eingabe von Spezialbefehlen zu bieten, und unterstützt die Umwandlung von Audio- und Bilddateien – so erstellt das Tool etwa aus Fotos und Videos animierte Gifs, generiert Zeitraffer-Videos und Klingeltöne. Aus rechtlichen Gründen ist der verwendete Open-Source-Encoder ffmpeg zwar nicht vorinstalliert, beim ersten Programmstart wird er aber heruntergeladen und installiert.

09 iBackup Viewer

Zugriff auf Daten von iPhone-Backups

iBackup Viewer
Vergrößern iBackup Viewer

Mit iTunes kann man regelmäßig Backups von iPhone und iPad erstellen, die Inhalte dieser Sicherungsdateien sind aber nicht frei zugänglich. Möglich macht dies die Software iBackup Viewer , die den direkten Zugriff auf SMS-Nachrichten, Bookmarks, Fotos und

iBackup Viewer
Vergrößern iBackup Viewer

Apps beherrscht. Man kann damit beispielsweise kostbare SMS-Nachrichten zusätzlich sichern oder versehentlich auf dem iPhone gelöschte Fotos retten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2031492