989418

Öffnen- und Sichern-Dialoge nutzen

01.03.2008 | 16:35 Uhr |

Dateien öffnet man nicht nur über den Finder mit Doppelklick.

Icon_macosx
Vergrößern Icon_macosx

Dokumente öffnen

Ruft man in einer Anwendung den Befehl "Ablage > Öffnen" auf, so präsentiert das System ein Dialogfenster, das analog zum Finder-Fenster aufgebaut ist. Links sind die Elemente der Seitenleiste zu sehen, mit Ausnahme der gespeicherten Suchanfragen. Dafür gibt es eine Kategorie "Medien" (siehe nächster Schritt). Über die drei Symbole in der Symbolleiste wechselt man zwischen Symbol-, Listen- und Spaltenansicht. Man kann hier auch die Seitenleiste bearbeiten und einen Ordner aus dem Fenster in die Gruppe "Orte" ziehen.

Auf Medien zugreifen

Über die Einträge "Musik" und "Fotos" unter "Medien" greift man direkt auf die Bibliothek von iTunes und das Fotoarchiv von iPhoto zu. In iPhoto sind die Ereignisse und die Alben separat zugänglich, in iTunes die Wiedergabelisten, Hörbücher, Filme und Podcasts. Wählt man "Filme" in der Seitenleiste aus, werden die im Ordner "Filme" sowie in iTunes gespeicherten Filme angezeigt. Man muss aber berücksichtigen, dass viele Programme auch Daten anzeigen, die sie nicht öffnen können. Eine Ausnahme ist beispielsweise die Vorschau, die nur die Bilder anzeigt.

Zuletzt benutzt

Das Aufklappmenü oben im Fenster zeigt den Namen des momentan geöffneten Ordners. Klickt man das Menü an, wird die Ordnerhierarchie eingeblendet, und man kann in ein übergeordnetes Verzeichnis wechseln. Unten im Menü sind alle mit dem aktuellen Programm zuletzt benutzten Ordner aufgelistet, so dass sich diese schnell öffnen lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989418