1461569

Adobe Bridge: Bindeglied der Creative Suite

15.05.2008 | 14:41 Uhr |

Nicht nur wegen des guten Zusammenspiels mit anderen Programmen der Creative Suite bietet sich Bridge als Hilfe beim Sichten und Sortieren von Bildern an

Test Adobe Bridge und Version Cue: 05stack
Vergrößern Test Adobe Bridge und Version Cue: 05stack

Eine Diashow ohne Ken-Burns-Effekte, oder ohne andere, mehr oder weniger kunstvolle Übergänge? Schicke Effekte beim Überblenden der Bilder machen zwar bei einer Präsentation etwas her, können aber auch stören: So dient eine Präsentation oft auch als Entscheidungshilfe für Bewertungen und Beschriftungen. Ebenso ist es oft sehr nützlich, ähnliche Bilder in Form einer Diashow großformatig zu betrachten, um danach das am besten geeignete in Photoshop weiterzuverarbeiten. Dafür ist Bridge ein ideales Werkzeug.

Präsentationen ohne Schnickschnack

Möchte man Bilder zeigen, stören Paletten und auch Angaben zum Bild oder Wertungen. Um zunächst alle Bilder im Überblick zu sehen, eignet sich der Arbeitsbereich "Leuchttisch"; er blendet alle Fenster bis auf das Inhalts-Fenster aus. Der Arbeitsbereich lässt sich über die Arbeitsbereich-Schaltflächen unten rechts oder über das Menü "Fenster" ändern. Besonders schnell geht es mit dem Tastaturkürzel Command-F2. Das Kürzel Command-T blendet alle Angaben unter den Bildern aus. Befinden sich Ordner auf dieser Hierarchie-Ebene, erscheint der Name des Ordners über dem Ordnersymbol.

Überblick Auf dem Leuchttisch sind alle Bearbeitungs-Fenster ausgeblendet, die Bildangaben sowie die Wertungen verschwinden per Command-T.
Vergrößern Überblick Auf dem Leuchttisch sind alle Bearbeitungs-Fenster ausgeblendet, die Bildangaben sowie die Wertungen verschwinden per Command-T.

In den Präsentationsmodus gelangt man über das Menü "Ansicht"; schneller geht es mit dem Befehl Command-L. Hier zeigt Bridge zunächst eine vergrößerte Ansicht des Vorschaubilds und lädt im Hintergrund die Datei in der Originalauflösung. Sobald das Original geladen ist, ersetzt es die meist verwaschen und pixelig wirkende vergrößerte Miniatur.

Die Show startet mit dem selektierten Foto , ist keines gewählt, zeigt Bridge das erste Bild an. Ein Klick auf die Leertaste stoppt oder startet die Show. Per Pfeiltasten kann man navigieren, mit einem Klick auf das Bild schaltet man auf 100 Prozent, und mit gedrückter Maus lässt sich der Bildausschnitt verschieben. Mit dem Kürzel "O" öffnet sich das gezeigte Bild im Bearbeitungsprogramm, ein Druck auf "esc" beendet die Präsentation und blendet den zuvor gewählten Arbeitsbereich wieder ein.

TIPP Auch ein PDF lässt sich im Präsentationsmodus betrachten. Wie bei einzelnen Bilddokumenten kann der Betrachter in einem mehrseitigen Dokument per Pfeiltasten blättern.

TIPP Oft entdeckt man die schönsten Fotos erst bei der Präsentation. Daher kann man auch während einer Diashow Bilder bewerten: Dazu drückt man auf der Tastatur eine Zahl von 1 bis 5, um die entsprechende Anzahl an Sternchen zu vergeben. Bridge blendet dann automatisch am unteren Rand die Bildinformationen mit den vergebenen Sternen ein.

Schnelle Wertung Besonders bequem lassen sich Wertungen im Präsentationsmodus vergeben.
Vergrößern Schnelle Wertung Besonders bequem lassen sich Wertungen im Präsentationsmodus vergeben.

Ein Klick auf die Taste "H" blendet die Befehle des Präsentationsmodus ein. Neben den bereits beschriebenen Tastaturkürzeln zum Bewerten zeigt das eingeblendete Feld weitere Kürzel zum Festlegen von Beschriftungen sowie alle Befehle zur Navigation innerhalb der Präsentation.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1461569