1551236

Airplay mit Windows und iPad nutzen

15.08.2012 | 09:38 Uhr |

Mit der richtigen Software wird Airplay auch unter Windows immer besser nutzbar. Wir stellen Airplay-Lösungen für PCs vor

Mit Airplay hat Apple eine sehr einfach zu nutzende Lösung zum Streamen von Videos eingeführt. Es wird verwendet, um Filme aus iTunes oder von iOS-Geräten für die Wiedergabe auf dem Fernseher an ein Apple TV zu übertragen. In OS X 10.8 Mountain Lion steht Airplay sogar schon auf Betriebssystem­ebene zur Verfügung.
Für OS X gibt es seit Längerem Software, die den Bildschirminhalt via Airplay sendet oder den Rechner zum Empfänger macht. Inzwischen werden erste Windows-Versionen der Airplay-kompatiblen Tools Airserver und Airparrot angeboten.

Filme übers Apple TV wiedergeben


Es gibt zwei Möglichkeiten, um Filme aus der iTunes-Mediathek ohne Umwege auf einem Apple TV auszugeben. Vom Rechner aus öffnen Sie iTunes und starten die Wiedergabe des Films. In der Steuerung finden Sie die Airplay-Taste, die alle kompatiblen Empfänger im lokalen Netz in einem Menü anzeigt. Wählen Sie das gewünschte Apple TV, um die Filmausgabe darauf umzuleiten.
Umgekehrt können Sie auch vom Apple TV auf die Mediathek zugreifen, wenn Sie in iTunes im Menü „Erweitert“ die Privat­freigabe aktivieren. Danach treten Sie beim Apple TV unter „Einstellungen > Computer“ derselben Privatfreigabe bei.

Airplay-Streams unter Windows empfangen


Wer kein Apple TV hat, aber einen Windows-PC mit großem Monitor, kann auch diesen für die Bildausgabe vom iPad oder iPhone nutzen. Die 8-Dollar-Software Airserver macht den PC einfach zum Airplay-kompatiblen Empfänger. Der PC lässt sich im Airplay-Menü der iOS-Apps für die Ausgabe auswählen. Bisher funktioniert jedoch vor allem das Spiegeln des iPad- oder iPhone-Bildschirms. Die Tonübertragung klappt noch nicht, aber der Hersteller arbeitet daran, funktional zur Mac-Version (15 Dollar) aufzuschließen, die auch Filme problemlos abspielen kann und zusätzlich einige Bildopti­mierungen in Echtzeit bietet.

Bildschirminhalt des PCs per Airplay streamen


Die andere Übertragungsrichtung ermöglicht die Software Airparrot (10 Dollar). Sie leitet die Ausgabe des Bildschirminhalts vom Windows-PC auf das Apple TV um, in Verbindung mit einem aktuellen Apple TV 3 optional in 1080p. Auf dem PC erscheinen die Airplay-kompatiblen Geräte des lokalen Netzes im Airparrot-Menü, wo sie sich für die Ausgabe (noch ohne Ton) aktivieren lassen. Die Auflösung wird automatisch angepasst. Leider hinkt die Windows-Version auch hier der für OS X hinterher. Letztere kennt drei Betriebsarten. Sie kann nicht nur den kompletten Bildschirm, sondern auch die Ausgabe eines Programms streamen. Außerdem lässt sich der Fernseher als zusätzlicher Monitor nutzen. Auch für Mac-Anwender, die nicht gleich auf OS X 10.8 umsteigen möchten, ist Airparrot eine prima Wahl.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1551236