Alles Synchron

Kontakte und Kalender mit OS X Mountain Lion nutzen

10.12.2012 | 14:29 Uhr | Volker Riebartsch

Die Programme Kontakte und Kalender gehören ebenfalls zum Lieferumfang von OS X. Ihre Daten, Adressen und Termine synchronisieren Sie über iCloud nicht nur mit all Ihren Macs, sondern auch mit Windows-PCs, auf denen Outlook installiert ist.

Außerdem klappt der Datenabgleich mit iPhone, iPad und iPod Touch über Apples Cloud-Lösung. Beide Programme nehmen zudem eine zentrale Rolle im Betriebssystem ein. So liefert Kontakte für diverse Apps wie Mail, Nachrichten und andere die für die Kommunikation benötigten Daten. Kalender beinhaltete bis OS X 10.7 die Funktion Erinnerungen, die seit Mountain Lion als eigenständiges Programm an wichtige Ereignisse erinnert. Wir stellen die beiden Programme und ihre Dienste vor.

Kontakte nutzen

Die Erfassung von Adressen in Kontakte ist kinderleicht. Neben den Standardfeldern inklusive Telefonnummer, E-Mail- und Webadresse lassen sich zusätzliche Adressfelder einfach hinzufügen. Mit OS X 10.8 unterstützt Kontakte auch Facebook- und Twitter-Accounts. Optional lassen sich Adressgruppen anlegen.

Bei der Erfassung von Adressen bietet Kontakte zahlreiche
Optionen für Adressfelder.
Vergrößern Bei der Erfassung von Adressen bietet Kontakte zahlreiche Optionen für Adressfelder.

Sie können Ihre Kontakte lokal speichern oder in iCloud. Wir empfehlen das Speichern in Apples Cloud, dann stehen die Adressen auch auf anderen Geräten und über das Webinterface von iCloud zur Verfügung. Kontakte kann zudem Adressen von Servern mit Unterstützung von CardDAV, Exchange und LDAP nutzen.

Kalender anlegen

Legen Sie für private und berufliche Termine eigene Kalender an, das schafft Ordnung. Wählen Sie im Menü „Ablage“ den Befehl „Neuer Kalender > iCloud“, dann wird der Kalender automatisch in iCloud gespeichert. Jetzt müssen Sie nur noch einen Namen für Ihren Kalender festlegen.

Zu Terminen können Sie Personen einladen, Sie bekommen
eine Mitteilung, können annehmen und ablehnen.
Vergrößern Zu Terminen können Sie Personen einladen, Sie bekommen eine Mitteilung, können annehmen und ablehnen.

Ein neues Kalenderereignis erzeugen Sie einfach mit einem Doppelklick auf einen Tag im Kalender. Sie können ganz- oder mehrtägige Ereignisse oder solche mit fester Uhrzeit anlegen. Über „Hinweis“ werden Sie rechtzeitig vorher informiert. Benutzer, die ebenfalls über eine Apple-ID verfügen, können Sie einladen.

Kalender abonnieren und teilen

Im Internet finden Sie viele Angebote, ics-Kalender zu abonnieren. Dazu gehören etwa Sportereignisse oder kulturelle Veranstaltungen. Wählen Sie „Neues Kalenderabonnement“ im Menü Ablage, und geben Sie die URL ein (Bild oben). Im nächsten Schritt wählen Sie iCloud als Lagerort für den neuen Kalender.

Sie können einen Kalender für andere Nutzer mit Apple-ID
freigeben und gemeinsame Kalender nutzen.
Vergrößern Sie können einen Kalender für andere Nutzer mit Apple-ID freigeben und gemeinsame Kalender nutzen.

Ideal für Familien, Freundeskreise und Firmen ist die Option, einen Kalender zu teilen. Ein Nutzer legt den Kalender an, wählt ihn aus und im Menü „Bearbeiten“ die Option „Kalender freigeben“. Geben Sie die Apple-IDs (Mail-Adressen) Ihrer Kollegen ein, und legen Sie deren Berechtigung fest (lesen oder auch bearbeiten).

1648343