2106182

App Store setzt im Juli 1,7 Mrd. US-Dollar um

10.08.2015 | 12:48 Uhr |

Der App Store entwickelt sich nach und nach zu einer ernst zu nehmenden Industrie. Daran verdient nicht nur Apple, sondern auch die Entwickler.

Der App Store setzte im Juli 1,7 Mrd. US-Dollar um : Nach Angaben von Techcrunch hat der Store von Apple im vergangenen Monat erneut Rekorde gebrochen. Auch in China setzte Apple mit den Apps eine Rekordsumme um. Bis Ende Juli zahlte Apple im laufenden Jahr an die Entwickler 8 Mrd. US-Dollar. Damit man die Zahlen in einen Kontext setzt: Ungefähr vor einem Jahr veröffentlichte Techcrunch einen ähnlichen Bericht mit App-Store-Zahlen . Demnach zahlte Apple in der ersten Hälfte des Jahres 2014 rund 5 Mrd. US-Dollar an die App-Entwickler.

Apple veröffentlicht Angaben zum App Store nur sporadisch und bei weitem nicht systematisch. Darum hat sich der Apple-Analyst Horace Dediu Mühe gegeben und vereinzelte Nachrichten aus den Medien im Laufe den letzten sieben Jahre ausgesucht und systematisiert. Demnach hat der App Store bei den Umsätzen bereits Anfang Januar Hollywood überholt. Das aktuelle Jahr dürfte noch mehr Geld in die Kassen von Entwicklern spülen, denn China entwickelt sich momentan zu dem größten Gewinnbringer in digitalem Apple-Geschäft. Laut Auswertungen von App Annie hat der chinesische App-Bereich bereits im Winter den US-amerikanischen nach Download-Zahlen überholt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106182