Apple-Geräte gebraucht kaufen

Schnäppchen machen bei Mac, iPhone & iPad

16.11.2012 | 09:13 Uhr | Stefan von Gagern

Ein neues iPhone 5 oder der ein neuer iMac sind schön, aber teuer. Wer genau prüft, was er wirklich benötigt kommt oft mit einem gebrauchten Apple-Produkt deutlich besser weg. Allerdings lässt sich nicht bei jedem Produkt und bei jedem Anbieter sparen

iPhone, iPad, iPod und Mac will heute jeder haben, daher ist der Preisverfall bei Apple-Produkten nicht so stark wie bei anderer Computer-Hardware, die oft nach kurzer Zeit für die Hälfte oder deutlich unter dem ursprünglichen Preis zu haben ist. Wenn Sie auf Angebote stoßen, die zu gut klingen, um wahr zu sein, sollten Sie skeptisch bleiben. Windige Händler, Hardware-Käufe mit Verpflichtung zu überteuerten Mobilfunk-Verträgen oder defekte Geräte (deren Mängel aber nur im Kleingedruckten erwähnt werden) bringen nur Ärger und auch ein günstiger Fehlkauf ist verlorenes Geld. Daher gilt: Vergleichen Sie immer ob ein Gebrauchtpreis ungefähr auf dem Niveau anderer Anbieter liegt und realistisch ist!

Ratgeber für die Shopping-Saison

Lesen Sie in unserer Ratgeber-Serie für den Weihnachtseinkauf:

Mac, iPhone, iPad gebraucht verkaufen (15.11.)

Gebrauchte Geräte richtig kaufen (16.11.)

Mac, iPhone und iPad auf den Verkauf vorbereiten (19.11)

Verkaufen auf Ebay (20.11.)

Der Kauf von Gebrauchtgeräten (21.11.)

Gebrauchte Geräte prüfen (22.11.)

Black Friday: Die besten Schnäppchen zu Beginn der Einkaufssaison (23.11.)

Direkt von Apple oder Mobilfunkanbieter?

Apple hat die wichtigsten Geräte auch generalüberholt im
Store.
Vergrößern Apple hat die wichtigsten Geräte auch generalüberholt im Store.

Neben dem besten Preis gilt es, auch einen möglichst seriösen Händler oder Verkäufer zu finden. Ein solcher ist beispielsweise Apple selbst, die unter dem Namen „Refurbished“ generalüberholte und von Apple auf Funktionstüchtigkeit geprüfte Geräte anbieten. Im Angebot ist die komplette Palette von iPhone bis zu allen Macs.

Mobilfunkanbieter wie die Telekom haben auch geprüfte
Gebraucht-iPhones im Programm.
Vergrößern Mobilfunkanbieter wie die Telekom haben auch geprüfte Gebraucht-iPhones im Programm.

Alle Geräte haben ein Jahr Garantie und der Käufer hat ein Rückgaberecht, dafür liegen die Ersparnisse meistens im Bereich von 15 bis 20 Prozent. Da die Angebote wechseln und in der Regel schnell vergriffen sind, sollte man bei Interesse den Refurbished Store von Apple regelmäßig besuchen. Gebrauchte iPhones gibt es geprüft und gereinigt auch bei Mobilfunkanbietern wie zum Beispiel der Telekom .

Vom Ankauf-Spezialisten

Maconline.de ist auf An- und Verkauf nur von Apple-Geräten
spezialisiert.
Vergrößern Maconline.de ist auf An- und Verkauf nur von Apple-Geräten spezialisiert.

Händler, die sich auf den Ankauf gebrauchter Apple-Geräte oder allgemein Elektronik spezialisiert haben, bieten die eingekauften Geräte natürlich auch wieder zum Verkauf an. So treten Maconline oder Rebuy auch als Verkäufer auf. Rebuy bietet Garantie und kostenloses Rückgaberecht – ein großer Vorteil gegenüber Privatverkäufen, die ausdrücklich keine Rückgabemöglichkeit anbieten.

Rebuy verkauft Elektronik im Allgemeinen, prüft aber die
Geräte ebenfalls vor dem Wiederverkauf.
Vergrößern Rebuy verkauft Elektronik im Allgemeinen, prüft aber die Geräte ebenfalls vor dem Wiederverkauf.

Neben auf den ersten Blick erkennbaren Kratzern und Gebrauchsspuren offenbaren sich bei Macs mit Festplatten die Probleme erst nach einigen Wochen. Wer von einem privaten Anbieter gekauft hat, tut sich meistens schwer, von einem uneinsichtigen Geschäftspartner einen Ausgleich einzufordern oder das Gerät zurückzugeben.

Weitere Angebote finden und prüfen

Das Angebot ist insgesamt groß, wichtig ist es aber, nicht nur den Preis zu vergleichen. Preisvergleichsportale wie idealo.de spucken übrigens auch für Gebrauchtgeräte Ergebnisse aus Portalen wie Amazon Marketplace oder Ebay und von kleineren Händlern aus. Die Ergebnisse lassen sich dann nach Kriterien wie „nicht vertragsgebunden“ filtern. Idealo zeigt auch Grafiken zur Preisentwicklung an und informiert per Mail, wenn ein gewünschtes Gerät zum Wunschpreis angeboten wird.

Hat man ein gutes Angebot gefunden, kennt jedoch den Händler nicht, sollte man auf jedenfall im Internet nach Erfahrungsberichten oder Bewertungen anderer Käufer suchen. Auf vielen Preisvergleichs-Portalen wie idealo.de oder Spezialisten wie shopauskunft.de teilen Kunden ihre Erfahrungen mit.

Von privat kaufen

Bei Ebay i st die Auswahl an Apple Geräten von privaten Anbietern sehr groß, in Kleinanzeigen oder Auktionen, vor allem wenn sie gerade erst „veraltet“ sind wie das iPad 3 oder das iPhone 4S. Hier lässt sich mit Glück und Geschick das Meiste sparen, es kostet aber auch etwas Mühe, zum Beispiel bei Auktionen bis zuletzt dran bleiben. Komfortabel geht das mit der kostenlosen App Ebay : Mit ihrer Hilfe kann man auch von unterwegs noch in den letzten Sekunden ein Gebot abgeben.

Wer schon ein iPad, iPhone oder iPod Touch hat, kann mit
der kostenlosen App Ebay auch von unterwegs mitbieten. Die rote
Zahl zählt live die Restzeit herunter.
Vergrößern Wer schon ein iPad, iPhone oder iPod Touch hat, kann mit der kostenlosen App Ebay auch von unterwegs mitbieten. Die rote Zahl zählt live die Restzeit herunter.

 Die Option „Sofort-Kaufen“ gibt es auch für gebrauchte Geräte, doch hier fällt die Ersparnis oft gering aus. Beim Kauf von privat gilt: Möglichst gut vor dem Kauf vergleichen, keine Vorkasse leisten und Anbieter auf Seriosität überprüfen. Wie Sie das machen, verrät die vierte Folge der Shopping-Serie.

Eines ist noch gut zu wissen: Bestehende Garantieansprüche können Sie mitnehmen, da Apple diese nur über die Seriennummer des Geräts abwickelt. Die Originalrechnung ist dafür nicht erforderlich, die benötigen Sie nur für steuerliche oder betriebswirtschaftliche Zwecke.

 

Diese Apple-Geräte sind derzeit echte Schnäppchen

Auch hier orientieren wir uns wieder an Zahlenmaterial von Ebay aus dem Oktober 2012. Der Online-Marktplatz hat die Preise gebrauchter Apple Geräte mit denen über die Plattform angebotener Neugeräte verglichen. Die Tabelle zeigt welche Geräte besonders häufig zu haben sind und wo sich am meisten zum Neukauf sparen lässt.

  Verkaufsrang auf Basis der Produkte (neu) Verkaufsrang auf Basis der Produkte (gebraucht) Modell - Jahrgang Bei Ebay angeboten zum Neupreis (Euro, Zirkapreis) Durchschnittlicher Gebrauchtpreis (Euro, Zirkapreis) Ersparnis (Neupreis Durchschnitt minus Gebrauchtpreis Durchschnitt)
iPads
iPad 3 1 3 480 456 24 Euro
iPad 2 2 1 394 359 35 Euro
iPad 1 3 2 262 229 33 Euro
iPhones





iPhone 5 1 4 825 729 123 Euro
iPhone 4S 2 3 504 418 86 Euro
iPhone 4 3 1 354 263 91 Euro
iPhone 3GS 4 2 266 143 123 Euro
Macbooks





Macbook Pro 13 Zoll





Macbook Pro 2,5 GHz i5  
 
MBP 9,1 – Mitte 2012 1232 957 275 Euro
Macbook Pro 2,4 GHz i5  
 
MBP 8,1 – Ende 2011 1035 874 161 Euro
Macbook Pro 2,3 GHz i5  
 
MBP 8,1 – Anfang 2011 1172 853 319 Euro
Macbook Pro 2,4 GHz  
 
MBP 7,1 – Mitte 2010 1035 741 294 Euro

Aus der Tabelle lässt sich eine einfache Regel ableiten: Je älter die Gerätegeneration, desto größer das Angebot (Ausnahme ist das iPad 2, das wohl mehr Leute insgesamt besitzen) und desto mehr lässt sich beim Gebrauchtkauf sparen.

Weiterhin ist insgesamt das iPhone der absolute Spitzenreiter bei Ebay (auch bei den Suchbegriffen) nach Stückzahlen und lässt sich daher günstiger finden als ein iPad.

Bei Macs und Macbooks werden weit weniger Stückzahlen pro Monat verkauft und die Ersparnisse lassen sich wegen der Modellvielfalt und Detailabweichungen bei Festplatte, Prozessorgeschwindigkeit und RAM-Ausbau schlecht verallgemeinern. Wir haben dennoch exemplarisch ein 13 Zoll Macbook Pro in der jeweils kleinsten Ausstattung verglichen. Die Tabelle gibt zumindest einen Anhaltspunkt, was sich beim Mac-Gebrauchtkauf sparen lässt.

 

 

1632665